Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Und sie senden wieder Videonachrichten! Die Linda, die Sophie, Carla, Samira, Hanna und wie sie alle heißen: sie versenden derzeit Videonachrichten.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Zumindest behaupten diverse Spammails es so. Eine große Spamwelle am E-Mails mit dem Betreff “Du hast eine Videonachricht von [Frauenname] erhalten” spült derzeit durch die Postfächer.

image

Nun, es ist recht einfach zu beantworten: hier hat niemand eine Videonachricht erhalten. Wir haben es mit klassischem Spam zu tun, der in großer Zahl blind an E-Mail Postfächer versendet wird. Interessant an dieser Stelle: verborgen hinter der Aufforderung “Hier klicken” ist ein gähnend langweiliges Werbevideo zu dubiosen Binäroptionen, über das wir gestern schon berichtet haben:

Wir haben geklickt

Ja. Nur für Euch. Wirklich. Wir haben es uns angetan.Wir haben geklickt und vor allem: wir haben uns das Video, welches sich danach in einem Browserfenster öffnet, komplett angeschaut. Es öffnet sich eine Seite unter der Adresse “baresgeld(punkt)ru”. Ehrlich: 36:18 Minuten Murks. Allein schon dieser Satz “Du bist einer von nur 375 Menschen” kann ja kaum stimmen, da bestimmt allein 376 Menschen uns diese Mail unter[email protected] zugesendet haben.

Der weitere Ablauf ist 1:1 in unserem Artikel “Sofort 1000 € geschenkt! ….. Na dann auch her damit.” zu lesen.

Artikel Vorschaubild: Studio10Artur / Shutterstock.com

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady