Atikelbild von Vectorville / Shutterstock.com

Dschungelcamp 2020: Fakes in den Startlöchern?

Von | 8. Oktober 2019, 11:14

Oha, da berichten heute viele Medien über das Dschungelcamp 2020 und hier in der Redaktion bekommen wir wieder Schnappatmung!

- Werbung -

Kommen die alten Fakes wieder auf, wenn das Dschungelcamp 2020 beginnt? Ist ja nicht so, dass es da immer wieder Gerüchte, Falschmeldungen oder gar gefährliche Links mit Klickfallen gab.

Das Dschungelcamp wurde immer wieder genutzt, um allerlei Dinge zu behaupten oder eben auch Geld zu machen. Alles auf Kosten der Nutzer. Blicken wir daher einfach mal zurück, welche Fakes es in der Vergangenheit gab!

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema:

Die Klickfalle

Vor Jahren ein Trend gewesen: Betrüger haben Links zu vermeintlich dramatischen Videos aus dem Dschungelcamp gepostet. Diese Links führten auf Webseiten, wo eine Malware auf die Besucher wartete. Die genaue Beschreibung der Klickfalle hier.

Glücklicherweise hat Facebook hier für verbesserte Sicherheitsmaßnahmen gesorgt, so dass diese Falle das Dschungelcamp 2020 nicht begleiten dürfte.

Das echte Video

Dahingegen gab es jedoch ein echtes Video von Frontal21, in dem bereits vor über 10 Jahren kritisch über das Format berichtet wurde.

Dschungelcamp 2020 und Tropical Islands?

Der Evergreen unter den Dschungelcamp-Fakes: Befindet sich das aktuelle Dschungelcamp gar nicht in Australien, sondern im Tropical Islands? Diese Behauptung gibt es bereits seit Jahren zu jeder Staffel des Camps.

- Werbung -

Die Antwort ist ganz klar: Nein! Auch wenn es nach Angaben von Tropical Islands vom Platz her möglich wäre. Unser Faktencheck dazu hier.

Weitere Fakes

Doch nicht nur wir, sondern auch die TZ hat geschaut, was für Fakes es rund um die Show gibt. In dem Artikel „Dschungelcamp 2017: Das ist Fake und das ist echt“ (hier) sind mehrere davon aufgelistet. Die TZ schreibt dort einleitend:

RTL wurde mit „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ schon öfter der Schummelei überführt.

Ob Verplauderer, kleine Geständnisse oder Beobachtungen aus der Sendung, in dem Artikel sind mehrere Aspekte aufgelistet.

Atikelbild von Vectorville / Shutterstock.com
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -