-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Berlin: Die Selbstjustiz eines Supermarktleiters führte nicht nur zum Tod seines Opfers, sondern auch zur Inhaftierung

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie die ‘Zeit’ und ‘Web’ berichten, wurde der Supermarktleiter, welcher im September 2016 an einem Ladendieb Selbstjustiz übte zu drei Jahren und drei Monaten Gefängnisstrafe verurteilt.

Der 29-Jährige wurde am Montag vom Berliner Landesgericht der Körperverletzung mit Todesfolge für schuldig gesprochen.

Im September letzten Jahres soll er einem 34-jährigen Obdachlosen einen heftigen Schlag mit einem Quarzsandhandschuh verpasst haben, nachdem dieser eine Flasche Weinbrand stehlen wollte.

Der Obdachlose war nach wenigen Tagen an der Folge eines Schädel-Hirn-Traumas gestorben.

Ob der Schlag des Angeklagten die Ursache für den Tod war, war im Prozess umstritten.