Produktempfehlung: Kaspersky lab

Weltall, Atmosphäre, Planet Erde. Das ist das Motiv der neuen 5-Euro-Münze.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Sie gilt aber auch als eine Weltneuheit, denn der blauer Plastikring, der die Erdatmosphäre darstellt, soll die Münze fälschungssicher machen.

Ob im Laufe der Zeit auch andere Münzen mit einem Polymerring fälschungssicher gemacht werden, wird sich erst noch zeigen. Doch die Entwickler sind sich sicher, dass dies der Fall sein wird.

In erster Linie wäre die “Planet Erde”-Münze für Sammler gedacht. Aber auch die junge Zielgruppe soll an der Münze Interesse finden.

Eine Weltneuheit: Entwicklungszeit dauerte acht Jahre

Liquid Crystal Particles – Flüssigkristallteilchen sind in den Polymerring eingearbeitet und erzeugen ein Funkeln, wenn die Münze hinterleuchtet wird.

Für die Entwicklung des Polymerrings war das “DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien” zuständig.

Polymer ist

  • beständig gegen Hitze, Kälte, Wasser, Chemikalien und UV-Strahlungen.
  • Weder elektrisch leitfähig noch giftig,
  • hohen mechanischen Belastungen gewachsen
  • aber dennoch prägbar

SPONSORED AD


Das Design stammt von Stefan Klein und Olaf Neumann, die das Wettbewerb zur “Gestaltung einer neuen 5-Euro-Münze” gewonnen hatten. Auf der Bildseite findet sich das Künstlerzeichen “KN”.

Auf dem äußeren Ring der Münze wird das Weltall dargestellt. Der blaue Polymerring steht für die Erdatmosphäre und auf dem inneren Kern sind die Kontinente zu sehen.

Die Seite “fuenf-Euro-Muenze.de” hat den Countdown für den Verkaufsstarts bereits gestartet, den alle auf der Seite verfolgen können.

Der Film zur Weltneuheit 5-Euro-Sammlermünze

Der nachfolgende Kurzfilm dient als Teaser und präsentiert die neue 5-Euro-Münze bis ins letzte Detail:

Quelle: fuenf-euro-muenze.de, Bilder: fuenf-euro-muenze.de/presse