Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Weltall, Atmosphäre, Planet Erde. Das ist das Motiv der neuen 5-Euro-Münze.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Sie gilt aber auch als eine Weltneuheit, denn der blauer Plastikring, der die Erdatmosphäre darstellt, soll die Münze fälschungssicher machen.

Ob im Laufe der Zeit auch andere Münzen mit einem Polymerring fälschungssicher gemacht werden, wird sich erst noch zeigen. Doch die Entwickler sind sich sicher, dass dies der Fall sein wird.

In erster Linie wäre die “Planet Erde”-Münze für Sammler gedacht. Aber auch die junge Zielgruppe soll an der Münze Interesse finden.

Eine Weltneuheit: Entwicklungszeit dauerte acht Jahre

Liquid Crystal Particles – Flüssigkristallteilchen sind in den Polymerring eingearbeitet und erzeugen ein Funkeln, wenn die Münze hinterleuchtet wird.

Für die Entwicklung des Polymerrings war das “DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien” zuständig.

Polymer ist

  • beständig gegen Hitze, Kälte, Wasser, Chemikalien und UV-Strahlungen.
  • Weder elektrisch leitfähig noch giftig,
  • hohen mechanischen Belastungen gewachsen
  • aber dennoch prägbar

SPONSORED AD


Das Design stammt von Stefan Klein und Olaf Neumann, die das Wettbewerb zur “Gestaltung einer neuen 5-Euro-Münze” gewonnen hatten. Auf der Bildseite findet sich das Künstlerzeichen “KN”.

Auf dem äußeren Ring der Münze wird das Weltall dargestellt. Der blaue Polymerring steht für die Erdatmosphäre und auf dem inneren Kern sind die Kontinente zu sehen.

Die Seite “fuenf-Euro-Muenze.de” hat den Countdown für den Verkaufsstarts bereits gestartet, den alle auf der Seite verfolgen können.

Der Film zur Weltneuheit 5-Euro-Sammlermünze

Der nachfolgende Kurzfilm dient als Teaser und präsentiert die neue 5-Euro-Münze bis ins letzte Detail:

Quelle: fuenf-euro-muenze.de, Bilder: fuenf-euro-muenze.de/presse

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady