Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Facebook bieten seinen Nutzern die Möglichkeit an, einen sogenannten „Nachlassverwalter“ einzurichten. Es handelt sich dabei um einen vertrauten Kontakt, welcher nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität des jeweiligen Kontos Zugriff auf dieses bekommt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Mitte Juli 2015 haben wir bereits darüber schon einmal berichtet. Da es sich hierbei um eine Funktion handelt, die vielen Nutzer gar nicht bekannt ist, dürfen wir diese abermals aufzeigen! Facebook-Nutzer können Nachlassverwalter benennen! Facebook baut für den Fall des Ablebens vor und will Angehörigen die Pflege von Profilen nach dem Tod von Nutzern erleichtern. Was ist ein Nachlasskontakt? Facebook selbst schreibt dazu: Ein Nachlasskontakt ist eine Person, die du auswählst, damit sie sich um dein Konto kümmert, wenn dieses in den Gedenkzustand versetzt wird. Sobald dein Konto in den Gedenkzustand versetzt wurde, kann der Nachlasskontakt verschiedene Handlungen ausführen, u. a.:

  • Einen fixierten Beitrag für dein Profil verfassen (z. B. um eine letzte Meldung in deinem Namen zu teilen oder Informationen zu einem Gedenkgottesdienst bereitzustellen)
  • Auf neue Freundschaftsanfragen reagieren (z. B. alte Freunde oder Familienmitglieder, die Facebook bisher noch nicht genutzt haben)
  • Dein Profilbild und dein Titelbild aktualisieren

Du hast außerdem die Möglichkeit, deinem Nachlasskontakt zu erlauben, eine Kopie deiner geteilten Inhalte auf Facebook herunterzuladen. Möglicherweise werden zukünftig weitere Handlungsmöglichkeiten für Nachlasskontakte ergänzt.

Dein Nachlasskontakt darf Folgendes nicht tun:

  • Sich bei deinem Konto anmelden
  • Zuvor gepostete Beiträge, Fotos und andere Inhalte aus deiner Chronik entfernen oder ändern
  • Nachrichten lesen, die du an andere Freunde gesendet hast
  • Einen deiner Freunde entfernen

Wo kann man seinen Nachlasskontakt einstellen?

Einstellen kann man diesen in seinen Sicherheitseinstellungen. (Direkter Verweis: https://www.facebook.com/settings?tab=security)

HINWEIS: Es wird im Namen des Nachlasskontaktes gepostet, nicht im Namen des Verstorbenen.

image

Klickt man auf “Bearbeiten” erscheint dieses Fenster:

image

Ein Nachlasskontakt ist eine von dir ausgewählte Person, die im Todesfall dein Konto verwaltet. Diese Person kann beispielsweise einen Beitrag in deiner Chronik fixieren, auf neue Freundschaftsanfragen antworten und dein Profilbild aktualisieren. Allerdings kann sie nicht in deinem Namen posten oder deine Nachrichten sehen.

Gibt man hier einen Namen / Kontakt an, dann bekommt dieser KEINE INFORMATION darüber. Allerdings kann man dem Freund eine Nachricht senden und diesen darüber informieren.

Sieht das so aus. Ein vorgefertigter Textbaustein wird hier direkt von Facebook vorgeschlagen.

image

Menschen gehen, Daten bleiben. Was passiert eigentlich mit deinen Daten, wenn du tot bist? Finde hier heraus, was du über deinen digitalen Nachlass wissen musst. Damit du guten Gewissens sagen kannst: MACHSGUT!

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V. liefern zahlreiche weitere Infos auf der Seite www.machts-gut.de.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady