Produktempfehlung: Kaspersky lab

Internetbetrüger, die mit gefälschten Profilen sich in Gruppen eingeschlichen haben, haben soeben einen Statusbeitrag veröffentlicht und geben sich in diesem als “RTL.DE” aus. Dazu haben sie folgende Falschmeldung veröffentlicht:

“DSDS-Juror bei Hubschrauber-Absturz lebensgefährlich verletzt”

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

image

Erstellt wurde der Beitrag von einer gewissen Brigitte Neumann. Hierbei handelt es sich um ein Fake-Profil. Diese Dame ist uns bereits schon einmal aufgefallen, als sie Ihren vermissten Jungen (ebenfalls ein Fake) auf Facebook suchte.

HINWEIS: RTL hat darüber nicht berichtet. Es gab auch nie einen Hubschrauber-Absturz mit Dieter Bohlen!

Was wollen Betrüger mit solchen Falschmeldungen und gefakten Beiträgen?


SPONSORED AD


Mit dieser Masche locken sie Facebook-Nutzer in die Falle!

VIA SMARTPHONE

image

Tippt man den angeführten mittels seines Smartphones an, dann landet man sofort in einer Sex-Abofalle! Hier hilft nur eine Drittanbietersperre! Solche Abos kosten dem User gleich mal 10 EUR pro Woche und werden automatisch von der Handyrechnung abgezogen

VIA DESKTOP

Klickt man den Beitrag über seinen Rechner an, dann ist das ja fast noch “harmlos”, denn hier tappt man nicht in eine Abofalle, sondern man landet zuerst einmal auf dieser gefakten Facebook-Seite


SPONSORED AD


image

Hier muss der Nutzer nochmals auf den Playbutton klicken, bevor er auf ein Gewinnspielformular umgeleitet wird.

image

Ziel der Betrüger ist es, DATEN ZU SAMMELN!

Es handelt sich also hierbei um Datensammler! Klickt der User auf den Link, dann wird er zu einem GEWINNSPIEL umgeleitet. In diesem wiederum muss (kann) er seinen Daten wie Vorname, Nachname und E-Mailadresse eingeben.

Sprich, der User wird von noch mehr Spam-Mails und Spam-SMS zugeschüttet werden.

Was mit seinen Daten passiert kann man an dieser Stelle noch nicht sagen, aber unserer Erfahrung nach, werden diese gerne auch an andere Unternehmen verkauft!

Solche dubiosen Statusbeiträge gibt es in der letzten Zeit immer wieder.

Diese werden immer wieder zuerst mit Fake-Betrüger Accounts getestet. Danach beginnt man diese in diverse Facebook-Gruppen zu veröffentlichen.

Mitglieder dieser Gruppen wiederum tappen in die Falle und verbreiten diesen Unfug weiter. Die virale Lawine wird dadurch ausgelöst:

HINWEIS!

Es gibt diesen Beitrag in diesem Format:

image

Hier steht auf einmal: “Mit diesem Trick kann man sich ohne Karte täglich 500EUR auszahlen lassen”

Warum ist das so?

Ganz einfach. Es sind immer wieder die selben Betrüger die so einen Schwachsinn in die Welt setzen. Sie haben immer die selbe “VORLAGE” für Ihre Fakes. Im Februar 2016 haben wir genau vor diesem Fake gewarnt:  Achtung vor dieser fiesen Facebook-Masche (500 EUR auszahlen lassen)

Nun wurde einfach die Vorlage von damals genommen und der neue Fake “darübergeegt” . Im Speicher jedoch dürfte noch die Überschrift geblieben sein.

Hier die alte Vorlage:

image

und nun die aktuelle:

image