Produktempfehlung: Kaspersky lab

Wenn mich jemand fragt, bei welchen Falschmeldungen ich leuchtende Augen bekomme, dann gebe ich zur Antwort, dass ich Bilder mit sündhaft teuren Sportwagen liebe, die in Schleifen gewickelt sind und man sie angeblich gewinnen könne, indem man in den Kommentaren die Wunschfarbe eintippt, die jeweilige Seite liked und Freunde markiert.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Ja Hölle, da springt in meinem Kopf immer direkt ein kleines Männchen auf, welches “Seems legit” ruft. Klar, wie einleuchtend. Irgendeine dahergelaufene Facebookseite verschenkt einen Audi RS6. Und man darf sich die Farbe auch noch aussuchen, ja vielleicht gar das passende Grillset dazu. Glaubst Du nicht? Ich auch nicht. Aber viele tausend Menschen glauben es immer gerne.

Denn anders kann man es sich nicht erklären, warum diese Fakegewinnspiele eine so hohe Anzahl an Interaktionen aufweisen. Ja, Menschen nehmen daran teil. Was ist ihr Antrieb? Eine tief verwurzelte Hoffnung, eines Tages doch auf einer Facebookseite einen sportlichen Wagen zu gewinnen? Handelt es sich hierbei um eine Art modernes Social Media Glücksrittertum? Oder will man nur anderen zeigen, dass man dieses Fahrzeug toll findet, wenn man einem Gewinnspiel wie dem Folgenden seinen Glauben schenkt:

Anlässlich unseren Jahrestages ermöglichen wir 3 Fans unserer neuen Seite die Möglichkeit einen von drei brandneuen Audi RS 6 zu gewinnen.
Kommentiere mit deiner Wunsch Farbe und teile diesen Beitrag. Vergiss nicht die Seite zu liken und Makier mind. 3 Freunde vielleicht gewinnt ihr alle 3. Die Gewinner werden von den Likes und Kommentaren rausgesucht.
Viel Glück !
Teilnahme bis 30.05.2017

image

Wir haben bereits viele Schleifen kommen und gehen sehen und es waren in diesen Fällen Fakegewinnspiele auf Facebook. Es ging dabei immer um Interaktion, die Veranstalter solcher Gewinnspiele wollen viele Likes, Kommentare und Anhänger sammeln. Also jene 3 Interaktionen, mit denen eine Seite die meiste Reichweite auf Facebook erzielt, ohne auf Facebook bezahlte Werbung schalten zu müssen. Klar gibt es Gewinnspielrichtlinien, die von Facebook herausgegeben wurden, aber diese interessiert den Ersteller solcher Seiten gar nicht und Facebook selbst reagiert hier auch nicht. Es gibt für diese Art der Gewinnspiele nicht einmal eine gesonderte Meldefunktion, die man als User nutzen könnte. Auch von der rechtlichen Seite her laufen diese Gewinnspiele nicht korrekt ab, denn gerne wird auf Teilnahmebedingungen, sowie auch einen Kontakt bzw. auf ein Impressum verzichtet.

Auch im aktuellen Fall der Facebookseite Audi Rs6 – 2017 gibt es natürlich keine seriöse Veranstalternennung. Man gibt sich als “Motor Vehicle Company” aus und verlinkt auf die Suchseite von Facebook. Nein, auch das ist natürlich keine Glaubhafte Veranstalternennung.

image

Wir können in diesem Fall also mehr als deutlich sagen: auf dieser Facebookseite wird keiner einen neuen Audi gewinnen.

Na und – so ein Klick kostet doch nichts!

Ja, das stimmt. Ein Klick auf verführerischen Gewinnspielseiten kostet dich meistens nichts (wenn es nicht mal wieder eine Abofalle ist, die dahinter steckt). Wenn Du “es kostet nichts” rein über materielle Werte definierst, dann wird es wohl so sein.

Aber etwas kosten kann mehr als nur Geld sein, denn was es Dich hier kostet, ist unbezahlbar: es kostet Dich die Würde – es kostet Dich Deine Glaubwürdigkeit.

Es kostet Dich Deinen Namen, wenn Du an schmierigen Gewinnspielen teilnimmst, bei denen Du in Deinem Inneren eigentlich weißt, dass sie Mist sind, aber Dein Verlangen so groß ist, dass Du am Ende doch klickst.

Es ist Dein Innerer Zwang, dem Du unterliegst und alle Menschen können Deine Niederlage sehen – sie können alle sehen, dass Du Dich der hohlen Verlockung hingegeben hast. Und es wäre uns ein Leichtes, Euch hier öffentlich an den Pranger zu stellen. Alle würden Deinen Avatar und Deinen Namen sehen, denn Du hast Dich ja selbst dort verewigt und gezeigt, dass Du Dich der Seite hingegeben hast.

Du verrätst allen Deine finanzielle Situation, Du verrätst uns Deine Lebensplanung, selbst Deine Lieblingsfarbe nennst Du uns. Und für was? Für eine kleine lumpige Hoffnung, für ein Stückchen Spannung, “im Internet” ohne großen Einsatz etwas zu gewinnen? Für Dein Vertrauen an irgendwelche unbekannte Hinterleute, die Dir doch eigentlich gar nichts schenken wollen?

Nein, Geld kostet Dich der Klick hier nicht. Aber wenn Du Dich in Zukunft fragst, warum Dich der ein oder andere Mensch nicht mehr so ganz ernst nimmt, dann hast Du vielleicht doch teuer gezahlt.