Nachdem ich diese Diskussion auf Facebook gesehen habe, hab ich meine Sachen gepackt ...
Nachdem ich diese Diskussion auf Facebook gesehen habe, hab ich meine Sachen gepackt ...
Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

… und bin ins Wochenende gegangen!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Ernsthaft. Jetzt bin ich durch und hab keine Lust mehr. Ich meine, hey, klar, das wird sicherlich eine Trolldiskussion sein und irgendein Scherzkeks war es, der diese Theorie auf den Markt geworfen hat. Gleichzeitig wird man kaum den Standort dieser Diskussion ausfindig machen können, sie wird wohl eher in Form des Screenshots weiterleben.

Aber andererseits steht diese Diskussion stellvertretend für das, was ich in den nächsten Wochen wieder sehen werde.

Ich befürchte, in den kommenden 8 Wochen werden wir wieder überhäuft von vermeintlichen Beweisen, dass an unserer Kutlur gesägt wird, uns St. Martin genommen wird, Weihnachten bald Lichterfest heißen wird und der Nikolaus/Nikolo zum Schmunzelhasen umbenannt wird (oder so). Alles wegen der Islamisierung.

In diesem Sinne tanke ich einfach mal die nächsten zwei Tage Kraft.
Und Montag werde ich schauen, was Erika Steinbach so alles auf Twitter schreibt.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady