Auch wenn sie sich als Mahnung oder als Zahlungsaufforderung ausgibt, am Ende ist diese Mail immer ein Fake und will dir lediglich einen Trojaner ins Nest setzen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Du solltest diese Rechnung dringend löschen, auch wenn sie sich mit vermeintlich seriösen Namen ziert. Directpay, OnlinePaymant AG, GiroPay AG oder Mail & Media AG: hört sich zwar zunächst wichtig und richtig an, ist aber in diesem Zusammenhang Murks. Auch die Nennung von eBa oder Karstadt in diesen Mails ist vollkommen ohne Belang.

Du solltest diese Rechnungen auf jeden Fall löschen, auch wenn du davon beeindruckt bist, dass in dem Text dein Name, deine Adresse und auch deine Telefonnummer zu finden sind. Denn das soll auf dich wirken, als wüsste man genau, wer du bist und dass du irgendwo tatsächlich eine Rechnung offen hast.

image

Du solltest diese E-Mail wirklich sofort aus deinem Postfach entfernen, denn in dem Anhang, der sich in Form einer .zip Datei präsentiert, befindet sich ein Trojaner.

Also, lass dich nicht täuschen!

Mahnung hin, Anwalt her: hier ist eine Checkliste, mit deren Hilfe du die gefährlichen Mails mit schädlichem Anhang erkennen kannst. Wir haben die elementaren Bestandteile dieser Mails verglichen und die Bausteine, welche sich immer ähneln, aufgelistet.

Die Absenderangaben dieser Trojanermails lauten:

  • OnlinePay24 GmbH Rechnungsstelle
  • GiroPay24 GmbH Rechnungsstelle
  • Sachbearbeiter Bank Payment GmbH
  • Stellvertretender Rechtsanwalt DirectPay AG
  • Rechtsanwalt Mail & Media AG
  • Rechtsanwalt OnlinePay24 GmbH
  • Rechtsanwalt Directpay24 AG
  • Sachbearbeiter Ebay GmbH
  • Stellvertretender Sachbearbeiter Pay Online24 AG

Es gibt noch mehr ähnlich lautende Absenderangaben. Dennoch müsste diese Aufstellung hinreichend klar machen, mit welchen Wortbausteinen die Angaben in den Mails erstellt werden.

clip_image003

Auf dieselbe Weise funktioniert auch die Konstruktion der Betreffzeilen. Hier werden ebenso immer dieselben Bausteine genutzt und nur verschieden aneinandergereiht.

In den Betreffzeilen werden zudem aktuelle Datumsangaben verwendet, um eine bestimmte Dringlichkeit aufzubauen. Inhaltlich sind diese vielfältigen E-Mails ebenso recht ähnlich aufgebaut und es werden verschiedene Bausteine aneinandergereiht, die einen überzeugenden Text ergeben.

Die Betreffzeilen dieser Trojanermails lauten:

  • Ihre Automatische Konto-Lastschrift 40252279 konnte nicht vorgenommen werden 03.07.2017
  • Rechnung 14 Juni 2017 Buchungsnummer 44105336
  • Automatische Konto-Lastschrift konnte nicht vorgenommen werden 13 Juni 2017
  • Lastschrift Nummer 60176078 konnte nicht vorgenommen werden 19.06.2017
  • Rechnung Nummer 140970533 vom 19.06.2017
  • Rechnung zur Bestellung vom 26.06.2017 NR. 933230033
  • Abrechnung 97511174 vom 26.06.2017
  • Rechnung noch offen 26.06.2017 Nr. 08591652
  • Automatische Kontoabbuchung konnte nicht durchgeführt werden 21.06.2017
  • Rechnung vom 01.06.2017 NR74057139
  • Rechnung für **** **** Nummer 291261814 vom 01.06.2017
  • Kontoabbuchung konnte nicht durchgeführt werden 30.06.2017
-Mimikama unterstützen-