-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Drücke auf „Gefällt mir“, „Like“ diesen Beitrag, „Teile“ diesen Beitrag, „Kommentiere“ diesen Beitrag. So beginnen unzählige Gewinnspiele auf Facebook. Tausende Nutzer klicken was das Zeug hält, aber nur die wenigsten wissen, dass sie bei Gewinnspielen mitmachen, die zu 99,9% gegen die Facebook Promotion-Richtlinien verstoßen. Viele “like-geile” Seitenbetreiber nutzen aber genau diese Unwissenheit der Nutzer aus und veröffentlichen einen Statusbeitrag nach dem anderen und machen dem Nutzer vor etwas “Einzigartiges” gewinnen zu können. Zumeist wird dem Nutzer vorgemacht, dass es sich hierbei um eine nicht “richtig eingepackte” Ware handelt und dass es hier über hunderte nicht verkaufte Produkte gibt, die dann bei einem Gewinnspiel verlost werden.
Mit diesem Beitrag möchten wir aufzeigen warum solche Seitenbetreiber mit Ihren Gewinnspielen gegen die Facebook Promotion-Richtlinien verstoßen.

Hier ein Beispiel eines Gewinnspieles, das gegen die Facebook-Promotion-Richtlinien verstößt!

Da wir über diese Seite schon des Öfteren berichtet haben, nehmen wir einen Statusbeitrag dieser Seite.

image

Verstoß 1: Das Gewinnspiel wird direkt als Statusbeitrag veröffentlicht und nicht in einer eigenen APP (Seiten-Anwendung)
ZDDK:  Gewinnspiele sind nur in Applikationen erlaubt. Diese befinden sich als eigener TAB untern dem Titelbild.
Eine eigene App ist ein Element (zumeist eine Webseite, die zwar auf Facebook aufscheint, jedoch nicht auf einem Server von Facebook liegt)
Facebook: Promotions auf Facebook sind im Rahmen der Anwendungen auf facebook.com zu organisieren, entweder auf einer Canvasseite oder in einer Seiten-Anwendung.

Verstoß 2: Es gibt keine Teilnahmebedingungen
ZDDK: Teilnahmebedingungen mit einer integrierten Freistellung von Facebook und der Offenlegung des Datenempfängers sind unbedingt notwendig.

Verstoß 3: Es fehlt der Hinweis, dass dieses Gewinnspiel / diese Promotion in KEINER Verbindung zu Facebook steht und in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert wird.

Verstoß 4: Es wird ein Preis unter ALLEN Fans verlost, ohne dass eine Registration über ein Gewinnspielformular IN EINER APP notwendig ist.
ZDDK: Siehe Verstoß 2. Es muss ein eigenes Gewinnspielformular vorhanden sein, das sich als eigene APP (eigener TAB unter dem Titelbild) befindet.
Es werden hier keine weiteren Kontaktinformationen wie z.B. die Adresse, eine Telefonnummer oder zumindest eine E-Mailadresse abgefragt, die aber für ein Gewinnspiel Voraussetzung sind.

Verstoß 5: Die Gewinner werden über die Fanseite oder durch eine Private Nachricht benachrichtigt.
ZDDK: Gewinnbenachrichtigungen über diverse Facebook Kommunikationselemente wie Statusbeitrag / Private Nachrichten / Chat sind nicht erlaubt.
Gewinner müssen auf dem Postweg, per E-Mail oder telefonisch benachrichtigt werden.
Facebook: Du darfst die Gewinner nicht über Facebook benachrichtigen, wie z. B. über Facebook-Nachrichten, -Chat oder -Beiträge in Profilen (Chroniken) bzw. auf Facebook-Seiten

Verstoß 6: Es werden soziale Interaktionen vorausgesetzt.
ZDDK: Nutzer MÜSSEN in diesem Falle “TEILEN” und “KOMMENTIEREN” beides ist für ein Gewinnspiel NICHT zulässig.
Facebook: Du darfst keine Facebook-Funktionen – wie z. B. die „Gefällt mir“-Schaltfläche – zur Abstimmung über eine Promotion verwenden.

Verstoß 7: Es gibt keine Datenschutzrichtlinien

Verstoß 8: Den Facebook-Nutzer steht keine Kontaktmöglichkeit zur Verfügung (Impressum / Kontakt / Betreiber des Gewinnspieles)

image

 

Billige und unerlaubte Tricks!

Die meisten Gewinnspiele, bei denen man “den Beitrag teilen muss um ein iPhone (Beispiel) gewinnen zu können”, sind ganz billige sowie auch unerlaubte Tricks um mehr Fans für seine Seite zu gewinnen.
In 99,9% der Fälle, so wie wir diesen oben beschrieben haben, steckt kein echter Gewinn dahinter und Facebook-Nutzer werden diesen auch nicht bekommen.

Update: 7.5.2013

Soeben wurden wir auf folgenden Beitrag auf einer Webseite informiert. Hier erkennt man, dass der Ersteller des Fotos auf seiner Webseite aufmerksam macht, dass dies eigentlich sein Foto sei.
Er distanziert sich auch von der Seite auf Facebook, mit dem Namen “Android Produkte Gratis”

image

Verweis  und Quelle: http://nickeneck.wordpress.com/2013/05/06/bilderklauvon-wegen-gratis/