Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Appell: „Spielregeln beachten“, sonst gibt’s die rote Karte! Presseerklärung des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

- Sponsorenliebe | Werbung -

Am kommenden Freitag, 10. Juni, beginnt mit dem Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien die 15. Fußball – Europameisterschaft in Frankreich. Damit verbunden wird es zu vielen Autokorsos und Public-Viewing-Veranstaltungen kommen.

Aber Vorsicht. Die Polizei wird genau hinschauen. Fußballbegeisterte sollten dabei einige „Spielregeln“ beachten.

Wer mit seinem Fahrzeug an einem Autokorso teilnimmt, hat nicht automatisch Vorfahrt. Auch in Feierlaune und bei Schrittgeschwindigkeit gelten die Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung. Alkohol am Steuer und das Überfahren von roten Ampeln stellen Ordnungswidrigkeiten oder gar Straftaten dar.

Verboten ist zudem:

  • das Sitzen auf dem Autodach -das Stehen in Fahrzeugen (Cabriolet, etc.)
  • das Zufahren auf einzelne Personen oder Personengruppen
  • das  Hinauslehnen des Körpers aus den Seitenfenstern/dem Schiebdach
  • das  Einfahren in Bereiche, in denen Fußgängerverkehr herrscht.

Die Polizei wird keine rechtsfreien Räumen dulden und alle Straftaten sowie Verkehrsgefährdungen und grobe Verkehrsverstöße konsequent ahnden.

Die Teilnehmer der Autokorsos müssen die Beeinträchtigung Dritter auf ein zumutbares Maß minimieren.


SPONSORED AD


Auch bei Public-Viewing-Veranstaltungen wird die Polizei in Kooperation mit den zuständigen Ordnungsämtern für einen geordneten Ablauf sorgen.

Hierzu sind ein gegenseitiges Verständnis sowie ein gewisses Maß an Rücksichtnahme aller Fußballbegeisterten erforderlich. Das Feiern nach einem Sieg der jeweiligen Fans darf nicht zu unhaltbaren Beeinträchtigungen und Störungen von anderen führen.

Größere Public-Viewing-Veranstaltungen finden in Ludwigshafen, Frankenthal, Neustadt und Landau statt. Daneben werden an anderen Örtlichkeiten und in vielen Gaststätten sowie bei Volks- und Weinfesten Übertragungen angeboten.

Auch private Feiern wird es geben. Dies natürlich umso mehr, je erfolgreicher unsere Mannschaft das Turnier bestreitet.

Beim Besuch von öffentlichen Veranstaltungen möchten wir zudem auf das richtige Verhalten hinweisen. In einer Menschenmenge sollte man immer auf seine persönlichen Gegenstände und Wertsachen achten, zumal es hierbei häufig zu Körperkontakten zwischen den Personen kommt.

Wir wünschen den Fußballfans schöne und spannende Fußballspiele und uns allen eine friedliche Europameisterschaft.

Quelle: Presseportal.de

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady