Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Hm… löscht der Drucker dann den Ausdruck, und ich habe wieder eine weiße Seite?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Netzfund: dieser Inhalt ist kein „ZDDK“ im klassischen Sinne, sondern dient zur Unterhaltung. Der Netzfund basiert dabei auf einem in den sozialen Netzwerken gefundenen Inhalt.

Ja, es ist kein Fake! Bei Photoshop kann man tatsächlich “zurückdrucken”. Zieht er das Blatt dann wieder ein und schreddert es? Die Besitzer von Tintenstrahldruckern in den 90ern werden sich wahrscheinlich noch gut an diesen unliebsamen Effekt erinnern.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Doch was steckt nun dahinter? Rein technisch macht diese Funktion den letzten Schritt rückgängig, mehr nicht. Es handelt sich um den klassischen “undo”.

Diese Möglichkeit kann man in Photoshop CC 2017 beobachten, nachdem man einen Druck angeschmissen hat. Es ist jedoch eben so, dass man manche Vorgänge, die man durchführen kann, in reversibel und nicht reversibel unterteilt. Manche Schritte kann man ja ab einem bestimmten Punkt auch nicht mehr rückgängig machen. Gemeint sind damit zum Beispiel Konvertieren von Smart-Objekten, Rastern von Ebenen, Umwandeln in Pfade oder das Anwenden des Bildnachzeichners in Illustrator mit und nachfolgendes Speichern in bestimmten Situationen.

Man kann also vermuten, dass auf dieses Detail bisher einfach kaum niemand geachtet hat.

Ein Gegencheck in anderen Programmen zeigt, dass dort dieser (nicht reversible) Schritt auch nicht ausgeführt werden kann. Ob Word oder Thunderbird: wenn man die Funktion “Rückgängig” aufruft, ist die Druckfunktion davon ausgeschlossen.

Und nun?

Es ist einfach ein Bug. Ein Bug, der zum Philosophieren einlädt. Da er aber niemandem weh tut, also fernab von kritisch ist, dürfte er halt, wenn er denn bekannt ist, in der Prioritätsliste gaaaanz hinten stehen. Adobe hat bestimmt ernsthaftere Bugs, an denen die schrauben müssen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady