Laut eines Statusbeitrages auf Facebook (aus dem Jahre 2013), hat die Polizei eine “aktuelle” Warnung ausgesprochen. Doch diese stimmt nicht und stammte auch nicht von der Polizei!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Es gibt zwei Meldungen. Eine die auf Facebook- und eine die über WhatsApp versendet wird!

Der Statusbeitrag auf Facebook sieht so aus:

Kriminelle haben eine neue Masche gefunden!!

Und jene auf WhatsApp so:

Kriminelle haben eine neue Masche gefunden!!

Hier nochmals in Textform:

Eine aktuelle Warnung der Polizei!!!!
Kriminelle haben eine neue Masche gefunden!!

Auf Parkplätzen von Einkaufszentren und Weihnachtsmärkten verteilen sie kostenlose Damenhandschuhe angebliche Werbegeschenke für einen neuen Laden an Frauen die alleine unterwegs sind. Frauen in Begleitung von Männer bekommen nie Handschuhe geschenkt.

In den Handschuhen sind winzige Nadeln eingenäht, die in die dünne Haut zwischen den Fingern stechen!!!!

Weil die Nadeln so klein und dünn sind, bemerkt man den Stich nicht. Aber es ist eine Droge namens “Scopolamin” in den Nadeln!!! Diese Droge ist extrem stark und es reichen sehr geringe Mengen um einen Menschen zu betäuben.

Die Kriminellen oder Komplizen verfolgen Ihre Opfer dann und warten ab bis die Droge zu wirken beginnt. Dann rauben sie ihre Opfer aus oder vergewaltigen sie, oftmals auch beides.

In einigen Fällen sind sogar die Wohnung der Opfer ausgeraubt worden oder ihre Autos wurden gestohlen.

Nehmt auf keinen Fall geschenkte Handschuhe von fremden Personen an!!!!

Diese Masche wurde schon in verschiedenen deutschen Städten beobachtet und ist der Polizei bekannt. Unter anderem in Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Mannheim, Ludwigshafen, Bonn, Mainz, Bielefeld, Köln…usw.

Hinweise zu solchen Tätern nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Im Notfall wählt einfach den Notruf 110 !!!

SEID VORSICHTIG UND BITTE AN ALLE WEITERLEITEN UND TEILEN !!!

Es ist eine Falschmeldung!

Facebook-Meldung des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 6.12.2013

Auf der Facebook-Seite des Polizeipräsidiums Stuttgart wird bestätigt, dass es sich um einen Hoax handelt!

image

Verweis: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=765311783496071&set=a.334193263274594.95688.331634416863812&type=1

Facebook-Meldung der Polizei NRW Hagen vom 24.11.2014

Auf der Facebook-Seite des Polizei NRW Hagen wird bestätigt, dass es sich um einen Hoax handelt!

image

Verweis: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA/photos/a.215738981931747.1073741830.208563659315946/352633324908978/?type=1


Bist du auf Facebook und kennst du schon unsere Seite “ThatsApp”?

Bei ThatsApp berichten wir laufend über aktuelle WhatsApp-Kettebriefe und mehr! Folge auch du uns.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady