Produktempfehlung: Kaspersky lab

Vermehrt bekommen wir immer wieder Anfragen zu einem Statusbeitrag auf Facebook wo es um eine Mädchen geht.


SPONSORED AD

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!


Der Name des Mädchens: Ilayda Yildiz

image

image

Das ist Ilayda. Sie ist 10 Jahre alt und kämpft seit vier Jahren gegen die Leukämie. Sie wird sterben müssen, wenn sie ihre Therapie nicht bekommt.Die Kosten für die Behandlung muss Ilaydas Familie selbst tragen und werden nicht von der Krankenkasse übernommen, weil es in Deutschland hierzu keine Studien gibt.

Folgende Zeilen kann man auf der Webseite der kleinen Ilayda Yildiz lesen.

“Hallo, ich bin Ilayda Yildiz. Ich kämpfe gegen Leukämie und hoffe Ihr könnt mich in meinem Kampf unterstützen. In meinem Tagebuch möchte ich Euch ein bisschen was über mich und den Verlauf meiner Therapie erzählen.”

Im Dezember 2015 berichtet der “Südkurier” dass Ilayda Yildiz, ein Mädchen aus Deutschland, erneute an Krebs erkrankt ist, obwohl es im Juni 2015 einen Stammzellen-Transplantation erhielt. Die Familie selbst muss sich nun auf eine teuer Behandlung in den USA einstellen und hofft nun auf Spenden. Die erste Krebsdiagnose erhielten sie im Februar 2012, die kleine Ilayda Yildiz war damals gerade mal 6 Jahre alt.

Ende 2015 erhielten sie die Diagnose, dass der Krebs nun zum dritten Mal zurück sei.

Der Südkurier schreibt außerdem:

So können Sie helfen
Vor drei Jahren wurde bei der damals sechsjährigen Ilayda Yildiz Leukämie diagnostiziert. An der großen Typisierungsaktion im September 2012 in Singen haben sich 5800 Menschen beteiligt. Ein Spender für Ilayda fand sich dabei nicht. Trotz Transplantation von Stammzellen kam es zu einem Rückfall.

Unter dem Hashtag: ‪#‎helpilayda‬ finden sich hunderte Meldungen im Netz!

Auch bei dem YouTube Kanal von Sallys Welt, die folgendes wiedergibt:

Seit diesem Tag beschäftigen wir uns mit dem Krankheitsverlauf von Ilayda.

Sie ist 10 Jahre jung und kämpft seit 4 Jahren gegen die tödliche Krankheit Leukämie und kämpft um ihr junges, kleines Leben.

Ilayda ist ein wirklich starkes Kind. Durch ihre Spendenaufrufaktion vor 3 Jahren hat sie insgesamt über 25.000 Menschen dazu bewegt sich bei der DKMS registrieren zu lassen.

Über 40 dieser registrierten Menschen haben sich anschließend bei Ilaydas Familie gemeldet, um ihnen mitzuteilen, dass sie Knochenmark spenden durften. Ilayda hat somit wahrscheinlich mindestens 40 Menschen eine Therapie durch Knochenmark ermöglicht und so viele Leben gerettet.

Nur für sie selbst gab es damals keinen passenden Spender.

Bisher haben alle Therapien und Behandlungen durch Chemotherapie und Antikörper Therapie nicht angeschlagen, der Krebs kam immer wieder zurück.

Für Ilayda gibt es in Deutschland keine Chance mehr zu überleben. Die einzige Chance Ilayda das Leben zu retten bietet eine Therapie (Car T Cells) in Seattle, USA.

Diese Behandlung wird in Deutschland nicht durchgeführt. Von insgesamt 30 Kindern, die dort behandelt wurden, überlebten 27.

Die Kosten für die Behandlung muss Ilaydas Familie selbst tragen und werden nicht von der Krankenkasse übernommen, weil es in Deutschland hierzu keine Studien gibt.

Murat, ich und mein gesamtes Team möchten gerne alles tun, und all unsere Reichweite nutzen, um gemeinsam mit den Eltern diesem kleinen starken Mädchen das Leben zu retten.

Stundenlang saßen wir mit den Eltern zusammen und haben uns ihr Schicksal angehört. Es gibt keinen anderen Ausweg und keine andere Möglichkeit als die Therapie in den USA.

Wenn Ilayda nicht in den nächsten Wochen therapiert wird, wird sie nicht überleben.

Das Video kann nicht ausdrücken, wie dramatisch die Lage ist. Wir wussten selbst nicht wie wir das Video drehen sollten, weil zu viele Emotionen im Spiel sind und wir nicht wissen, wie wir damit umgehen sollen.

Bitte helft uns dabei. Alleine schaffen wir es nicht.

Bitte teilt das Video, tut Gutes und redet davon. Hier könnt ihr über Paypal spenden und mit ein paar Klicks Ilayda helfen: http://help-ilayda.com/jeder-euro-zaehlt/

Das Video:

BEHAUPTUNGEN!

Angeblich wären die Eltern des Mädchens insolvent und angeblich wisse man im Klinikum Freiburg nicht mal (?) ob das Mädchen noch lebt. So diverse Aussagen z.B. auf Instagram!

image

Woher der Nutzer diese Informationen hat, kann man nicht sagen. Wir selbst haben uns bereits mit dem Klinikum in Verbindung gesetzt. Sobald wir eine Antwort bekommen, werden wir den Beitrag um diese hier ergänzen!

Weitere Infos zu der kleinen Ilayda findet man u.a. hier:

Facebook
Instagram

Quellen:

Südkurier
Badische Zeitung
Sallys Welt