-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Emotionale Erpressung! Auch das ist eine Form der Radikalisierung des Netzes. Schwarz oder weiß, gut oder böse. Wenn du nicht für mich bist, dann bist du böse. Der ewige plumpe Versuch, die Welt auf ein einfaches Muster herunter zu brechen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Und die emotionale Erpressung ist ein Teil dieser albernen, vereinfachten Typisierung der Menschheit. Gut oder Böse, 3 Jahre Glück oder Herzlosigkeit., die Wahl zwischen Pest oder Cholera:

3 year of good luck to all who like & type amen for this baby
Next
only heartless gonna ignore them..

3 Jahre Glück für alle, die Like & Amen für dieses Baby hierunter tippen.

Nur die Herzlosen werden es ignorieren..

 

image

Und wieder stehen wir an der Schwelle. Natürlich ist diese emotionale Erpressung fulminanter Bullshit, dennoch funktioniert sie.Zum Teitpunkt des Verfassens dieses Textes finden sich 21.565 Likes, 1.498 Verteilungen und 45.393 Kommentare unter dem Bild.

Das Baby? Egal?

Kleiner Gedankengang am Rande: das Baby und sein Schicksal scheint die Kommentatoren eher nicht zu interessieren, im Gegenteil: die Masse der “Amen” Tipper gibt eher ein völlig egozentrisches Bild von sich, da sie zunächst dafür sorgen, dass sie a) 3 Jahre lang Glück haben und b) nicht als herzlos abgestempelt werden. Schnell klicken, kommentieren und Glück einsacken. Na dankeschön.

Uns sollte jedoch nicht egal sein, wer dort auf dem Bild zu sehen ist. Es handelt sich um Gabriel. Er lebt in Sao Miguel Paulista, im Osten von São Paulo (Brasilien). Ja, er lebt! Gabriel wurde im Frühjahr 2015 ohne Gliedmaßen geboren.

Gabriels Mutter ist die verwitwete Roseli Quitéria, er selbst hat noch weitere Geschwister [1]. Wir haben das Facebookprofil seiner Mutter gefunden und dort sind viele Bilder von ihm sichtbar, so dass man seine Entwicklung verfolgen kann. Aus den Fotos kann man auch sehen: Gabriel scheint ein recht fröhliches Kind zu sein. Die vielen Bilder von ihm zeigen ihn immer wieder lachend, zeigen aber auch gleichzeitig die Menschen in seinem Umfeld, die sich liebevoll um ihn kümmern [2].

Da er jedoch einer besonderen Pflege bedarf, wurde im Jahr 2015 ein Spendenprojekt für ihn gestartet.

Das Leben des Gabriel

“Livro do Gabriel” heißt die Kampagne und die dazu gehörige Webseite [3]. Es handelt sich dabei um ein kleines Buch mit dem Titel “Gabriel: Quando o coração transborda de amor, a alma suspira de esperança”, welches Gabriels bisheriges Leben zeigt. Das Ziel der Kampagne war es, 15.000 Bücher zu verkaufen. Damit sollte die Versorgung für die Familie und insbesondere Gabriel sichergestellt werden.

Mittlerweile steht fest: das Verkaufsziel der Bücher wurde erreicht, viele Firmen haben sich ebenfalls beteiligt und auch eine große Menge an Sachspenden haben die Familie erreicht.

Tippe Amen???

Nein. Wir lassen uns nicht emotional erpressen. Schon gar nicht von Menschen, die keine Ahnung von Gabriels Leben haben und mit seinem Schicksal lediglich ein paar Likes abstauben wollen. Im Gegenteil: der Familie und seinem Umfeld gehört große Anerkennung, die man nicht allein durch ein einfaches Like ausdrücken kann, um das eigene Gewissen zu beruhigen.