Die "Hacker" auf Facebook, die unter deiner Identität Freunde anschreiben

Die „Hacker“ auf Facebook, die unter deiner Identität Freunde anschreiben

Von | 22. Mai 2020, 10:41

Immer wieder warnen sich Facebook-Nutzer gegenseitig vor angeblichen Hackern. Doch in vielen Fällen ist es nur verhinderbarer Identitätsdiebstahl.

- Werbung -

Hacker belästigen deine Freunde und betteln sie um Geld oder deine Telefonnummer an. So lautet die Behauptung in einem Kettenbrief, welcher geteilt wird. Diesen Kettenbrief gilt es kurz anzuschauen, denn er beinhaltet einen wahren und wichtigen Kern, ist in seiner Erklärung jedoch ungenau.

Im Grunde geht es um eine Art Identitätsklau und darum, dass sich Betrüger auf Facebook als eine andere Person ausgeben. Am Ende kann dies teuer werden. Der genaue Wortlaut des Kettenbriefs:

Vermeintliche Hacker auf Facebook

Vermeintliche Hacker auf Facebook

„Was geht hier eigentlich mittlerweile für ein Mist ab????
Hacker, die unter deiner Identität Facebook-Freunde mit total miesen Kommentaren auf’s übelste beleidigen oder um Geld anbetteln!
Du siehst es selber nicht, aber deine Freunde, und das kann zu äußerst unangenehmen Missverständnissen kommen, etc…..
In Anbetracht dieser  Tatsache möchte ich alle meine FB Kontakte darüber informieren dass, im Fall, dass so etwas passieren sollte, die Kommentare und die Anpumpversuche definitiv nicht von mir stammen und möchte euch bitten, mir Bescheid zu sagen!
Vielen Dank!
(Kopieren und einfügen, bitte nicht teilen)
Warnung!!
Fast alle Facebook-Konten werden verdoppelt. Keine 2. Einladung mit meinem Namen annehmen.
Ich habe keine zwei Profile!!!!!!“

Was dort beschrieben steht, existiert tatsächlich in weiten Teilen. Tatsächlich handelt es sich um eine Betrugsform, die man bereits seit Jahren auf Facebook beobachten kann. Dennoch sind ein paar Kleinigkeiten unglücklich formuliert.

Aktuelles Top-Thema:
» Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Keine Hacker, aber Profilkopierer!

Bei dieser Betrugsmethode suchen sich die Leute dahinter offene Profile, auf denen man die Freundesliste auch dann sehen kann, wenn man nicht miteinander befreundet ist. Diese Profile werden dann haargenau kopiert, die öffentlich sichtbaren Freunde werden dann angeschrieben, dass man gehackt worden sei und die Freundschaftsanfrage dieses neuen Profils bitte annehmen soll.

Oftmals blockieren die Betrüger dann auch das Originalprofil, damit dieser nicht mitbekommt, dass ein kopiertes Profil beispielsweise unter den Beiträgen der Freunde kommentiert. Oftmals kommt es dann zu weiteren Betrügereien an den Freunden, beispielsweise sollen sie die Handynummer nennen und dann einen bestimmten SMS-Code übermitteln.

Wie kann ich mein Profil davor schützen?

Dazu genügt es, in den Privatsphären-Einstellungen von Facebook die Sichtbarkeit der Freundesliste auf „Nur Freunde“ oder am Besten auf „Nur ich“ einzustellen. Durch die „Nur Ich“ Einstellung verhindert man auch, dass Betrüger, mit denen sich die Freunde evtl. befreundet haben, das eigene Profil kopieren können.

- Werbung -
- Werbung -