-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Verunsicherung bei den Facebook-Nutzern macht sich breit. Es geht um eine Fahndung eines Sexualstraftäters!

Die Anfragen lautet:

Hallo, in fb geht gerade ein Bild von o. g. Person rum. Er sei ein Sexualstraftäter. Das Foto wird kräftig geteilt.Entsprechen die Angaben der Wahrheit oder wieder üble Nachrede?

Es handelt sich hierbei um die Wahrheit!

Hier die Offizielle Pressemitteilung  der Kreispolizeibehörde Kleve vom 3.1.2014 / 14:54 Uhr

Öffentlichkeitsfahndung nach einem Sexualstraftäter

image

Emmerich (ots) – Am Donnerstag (2. Januar 2014) gegen 11.00 Uhr griff der 42-jährige Thorsten Paul Kuhn aus Emmerich eine 33-jährige Frau aus Kleve an.

Seit 1998 besteht für den Kuhn wegen sexueller Nötigung und anderer Straftaten ein Unterbringungsbeschluss für die Forensik der LVR-Klinik Bedburg-Hau. Aufgrund von Lockerungen durfte er seit fünf Jahren in Emmerich allein in einer Wohnung wohnen.

Die 33-jährige Mitarbeiterin der LVR-Klinik hatte den Mann für ein Betreuungsgespräch aufgesucht.

Nach diesem Gespräch griff Kuhn seine Betreuerin unvermittelt an und hinderte sie am Verlassen der Wohnung. Er berührte sie unsittlich, würgte und schlug sie.

Die 33-Jährige wehrte sich heftig gegen den Angriff, so dass der Täter von ihr abließ und sie die Wohnung verlassen konnte. Anschließend erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Die Fahndung nach dem Tatverdächtigen, der ebenfalls die Wohnung verließ, brachte bisher keine Ergebnisse.

Thorsten Paul Kuhn wird als 188 cm groß und von athletischer Gestalt beschrieben. An der rechten Augenbraue befindet sich eine Narbe. Er ist vermutlich mit einer weiten, grauen Jogginghose und einem grau / dunkelblauen Kapuzenpullover bekleidet.

Die Polizei fragt:

Wer kennt den Aufenthaltsort des Tatverdächtigen?

Wer hat den Tatverdächtigen seit gestern um 11.15 Uhr gesehen?

Hinweise bitte an die Polizei Kleve unter Telefon 02821/5040 oder Notruf 110.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve 

Verweis: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65849/2632246/pol-kle-oeffentlichkeitsfahndung-nach-einem-sexualstraftaeter

Dies ist ein Offizieller Polizeibericht und KEIN PRIVATER FAHNDUNGSAUFRUF!

Warum ein privater Fahndungsaufruf strafbar sein kann, haben wir hier beschrieben: http://www.mimikama.at/allgemein/private-fahndungsaufrufe-auf-facebook-warum-diese-verboten-und-strafbar-sind/

-Mimikama unterstützen-