Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Einer großer deutscher Lehrbuchverlage hat auf dem Buchrücken eines Schulbuches einen Rechtschreibfehler abgedruckt.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Das Buch selbst, welches eine noch NICHT-VERÖFFENTLICHTES Exemplar darstellt, sorgt im Moment für viel Gelächter in diversen Sozialen Medien.

Das Image selbst wurde auf der Plattform “IMGUR” am 9.10.2016 bereits veröffentlicht und wurde bereits von mehr als 40.000 Usern gesehen.

Deutschbuch für Gymnsiasten

Mittlerweile taucht das Image auch immer öfter auf Facebook auf. Auf den Buchrücken steht:

“Deutschbuch – Gymnsium Bayern “

Mike Sachs aus dem Mimikama-Team hat bei dem Verlag direkt nachgefragt. Gegenüber Mimikama.at wurde uns erklärt, dass es sich hierbei um ein noch nicht veröffentlichtes Prüfexemplar handelt.

Lieber Herr Sachs!

Bei dem auf dem Foto zu sehenden Titel handelt es sich um ein Buch-Werbemittel, das einige Deutschlehrer_innen von uns erhalten haben.

400 bayerische Gymnasien haben ein solches Prüfexemplar (Werbemittel) von uns bekommen (wohlgemerkt mit Anschreiben, das alles erläutert), weil im September 2017/18 in Bayern ein neuer Lehrplan greift.

Dieses Buch ist so also nicht im Einsatz in Bayern bei den Fünftklässlern – denn da gilt aktuell noch ein anderer Lehrplan.

Die Prüfauflage entspricht nur der ersten Einreichfassung beim bayerischen Kultusministerium. Und diese Fassung ist bereits wieder gemäß der bayrischen Gutachten überarbeitet und neu eingereicht sowie ein zweites Mal durchkorrigiert worden. Der Fehler unten wurde auch schon von uns entdeckt und ist bereits für den Außentitel der Verkaufsauflage verbessert worden.

Das eigentliche Buch erscheint erst dann, wenn es genehmigt worden ist – also in 2017.

Die Reihe „Deutschbuch“ ist ein unter Lehrkräften sehr beliebtes Konzept und wird sehr häufig im Deutschunterricht eingesetzt. Damit sich die Schulen bereits heute einen Eindruck verschaffen können, wie die Neukonzeptionen aussehen, die zum LehrplanPLUS passen, gehen wir immer schon sehr frühzeitig mit Lehrern in den Austausch und Dialog.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady