Produktempfehlung: Kaspersky lab

 Ernst Safka-ISO-zertifizierter Fachtrainer/Computerkurse 50plus & Senioren

Da ich in meinem letzten Artikel das Thema Sicherheit kurz angeschnitten habe, möchte ich diesem Thema heute etwas mehr Raum geben. Gerade die Sicherheit rund um den Computer und das Internet ist ein wichtiger Baustein um etwas sicherer am Datenhighway unterwegs sein zu können.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Letztens lautete eine Frage:

Was will denn der Computer da für ein Software-/ Betriebssystem-Update von mir? – Und in dieses Thema wollen wir nun eintauchen.

Vergleichen wir mal eine Software mit einer Profi-Fußballmannschaft.

Stellen Sie sich vor ich bin nun Trainer sowie Manager einer solchen Mannschaft und kann bis zum Beginn der Meisterschaft in aller Ruhe trainieren.

Nun kommen die ersten Wettkämpfe auf mich zu und wenn ich nun geschickt agiere, reagiere ich auf die Stärken und Schwächen im System des Mitstreiters, umso etwas erfolgreicher zu sein. Auch ist es mir möglich, in den erlaubten Transferzeiten meine Mannschaft punktuell zu verstärken, um meinem Spielsystem mehr „Luft“ zu geben.

Ich reagiere also ständig auf Lücken in meinem System und aktualisiere diese. Tue ich das nicht, kann irgendwann „der Wurm“ im System sein und ich im schlimmsten Fall um den Abstieg spielen.

image

Aber was hat das jetzt alles mit einem Betriebssystem zu tun?

Ich meine vieles! Denn solange ich den Personal Computer nicht an das weltweit, öffentliche Computernetzwerk (world wide web) anschließe, wird er meist vollkommen rund laufen, da der Computer seine Anforderungen kennt.

Gehe ich nun allerdings ins Internet oder installiere ein neues Programm, ändern sich die Gegebenheiten und ich muss darauf reagieren. Unterschiedliche Computeranbieter stellen hier unterschiedliche Funktionen zur Verfügung, die sich Update nennen und die Lücken des Betriebssystems schließen sollen. Da ich bereits viele Jahre mit Microsoft/Windows Produkten arbeite, gehe ich in diesem Artikel auf Windows-Updates ein.

Um jedoch vor gezielten „Angriffen“ aus dem Computernetzwerk geschützt zu sein, gibt es auch unterschiedliche „Abwehrsysteme“ – eine Firewall.

Um jedoch nicht eine allzu große Angriffsfläche für diejenigen zu bieten, die eine solche Schwäche auszunutzen wissen, benötigt es eine Art Abwehrsystem – eine Firewall. Aber auch wie im Fußball ist diese nicht fehlerfrei und sollte, wie oben beschrieben, regelmäßig (idealerweise täglich) upgedatet werden, um nicht von Schadsoftware (Viren, Trojaner, Würmern) befallen zu werden.

Sollte dies jedoch widererwarten passieren, helfen Virenscanner schadhafte Software zu lokalisieren und gegebenenfalls zu entfernen.

Eines sollte jedoch noch gesagt werden, denn eine Software oder ein Sicherheitssystem fehlerfrei zu programmieren ist genauso unmöglich wie die Vorhersage der Lottozahlen … die weiß man dann auch erst später!

Zum Schluss noch ein kurzer Leitfaden für die Updates in Windows 10

clip_image002Um ein solches Update in Windows 10 durchzuführen, drückt man die Windows-Taste und gelangt nun über die Einstellungen zu den Updates:

clip_image004

Wenn eben diese nun gedrückt wurden, kann das suchen nach Updates beginnen:

Ist der Computer am neuesten Stand, sieht dies wie folgt aus:

clip_image008

Sind jedoch noch Updates zu installieren, werden diese aufgelistet und müssen durch das Klicken des Installationsbuttons bestätigt werden. Besonders darauf zu achten ist, dass die vorgeschlagenen Neustarts durchgeführt werden, da erst dadurch die Installation vollendet wird. Wenn dies nicht gemacht wird, weiß bspw. das 15 Update nicht, dass das 1. bereits auf den Computer gespielt wurde und das kann dann zu erheblichen Problemen führen.

Eine spezielle Funktion für eher unerfahrene Nutzer bietet die automatische Update-Installation von Windows. Hier wird eingestellt, dass der Computer automatisch alle vorhandenen Updates selbstständig durchführt. So können Sie sichergehen, dass Sie kein Update vergessen.

Sind die Updates nun installiert, muss auch die Sicherheitssoftware (Firewall, Virenscanner) auf den neuesten Stand gebracht werden.

Dies kann je nach Software automatisch oder manuell durchgeführt werden. Auch hierbei ist eine regelmäßige Aktualisierung absolut notwendig.

Mit ein wenig Vorsicht und Fingerspitzengefühl ist es somit dem Alltags-Computermanager möglich, seine Fußballmannschaft entlang des Datenhighways modernisiert und virenfrei in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

ES geht.

Euer Ernst Safka
ISO-zertifizierter Fachtrainer
Computerkurse 50plus & Senioren
Ernst.Safka@gmail.com
www.ErnstSafka.com

ZDDK-TIPP: Folge uns auch auf unserer neuen Facebook-Seite “ZDDK – 50plus & Senioren

Artikel- Vorschaubild: racorn / Shutterstock.com