Den hatten wir in dieser Woche schon: der Wildpinkler an der U-Bahn Station. Mittlerweile hat er direkt eine Art Berühmtheitsstatus erlangt, zumindest im deutschsprachigen Raum. Nicht allein, weil er uriniert, sondern aufgrund der Kombination seiner Hautfarbe UND dem Uriniervorgang.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Ja, er pinkelt dort auf die Gleise. Zunächst die Antwort: das Bild ist kein Fake. Ist auch ziemlich blöd, einfach so auf die Gleise zu strullern. Was jedoch nicht so ganz richtig ist, ist der Hinweis, dass dieser Verstoß normalerweise 5000 € kostet. Zumindest dort, wo er den Pulleralarm auslöst, passt das nicht.

Hauptsache bunt und multikulti. Wildpinkler verrichtet seine Notdurft an der Haltestelle und niemand sagt was. Normalerweise kostet dieser Verstoss bis zu 5’000 Euro.
Guckst Du: https://www.welt.de/…/Wildpinkler-riskieren-Strafen-von-bis…

image

Denn die potentielle 5000 € Strafe bezieht sich auf Deutschland. Dazu müsste sich dieser Wildpinkler auch in Deutschland aufhalten, um in Euro zu zahlen gar in der Eurozone. Dem ist aber nicht so, und das haben wir bereits recht deutlich zeigen können. Wir wiederholen an dieser Stelle: eine Rückwärtssuche des Bildes zeigt, dass wir uns hier außerhalt Europas befinden.

Dieses Bild wurde bereits am 04. Dezember 2016 auf R3dd.it diskutiert, eine einfache Suche über die Bildersuche bei Google brachte folgenden Verweis auf R3dd.it (Link). An dieser Stelle auch das Vollbild.

Toronto!

Nun gilt es jedoch zu verifizieren, ob es sich wirklich um Toronto handelt oder das Foto vielleicht doch an einer anderen Stelle aufgenommen wurde. Ein Anhaltspunkt an dieser Stelle bildet das schwer lesbare Stationsschild im Hintergrund, welches eine weiße “2” in einem grünen Kreis anmuten lässt. Daneben ein zweizeiliger Text, die obere Zeile mit größerer Schrift.

image

Mit diesen Hintergrund suchen wir nun auf Google mit den Begriffen “Toronto sub Line 2” [2] und bekommen sehr konkrete Ergebnisse, darunter auch ein deutliches Schild einer Tafel der Linie 2. Mit diesem Parallelverweis können wir verifizieren: ja, das obere Bild beinhaltet ein Stationsschild der 2 in Toronto.

image

Mehr noch: vergleicht man das Vollbild der Station mit dem Vollbild des urinierenden Mannes, erkennt man deutliche gleichartige Merkmale im Stationsdesign, welches keinen Zweifel mehr offen lässt. Ja, es handelt sich um Toronto, Kanada. Die genaue Station lässt sich aus der Entfernung leider nicht mehr erkennen, jedoch wurden wir durch einen Leser darauf aufmerksam gemacht, dass es sich hierbei mit hoher Wahrscheinlichkeit um die St. George Station handelt (Vergleichsbild).

Was zahlt man in Kanada?

Schauen wir einfach mal, was das Internet so hergibt: ein Artikel Globalnews berichtet beispielsweise von einer $367 Strafe für einen Wildpinkler in Montreal. “Public urinating” ist hier das Schlagwort. Andere, ältere Fundstellen sprechen von 250 – 500 $ Strafe (CBC, 2007). Der Guelph Police Service spricht ebenso von 365 $ Strafe.

Also kann man das schon halbwegs konkret einsortieren: dieser Wildpinkler, sofern er niemanden zusätzlich belästigt hat, dürfte keine 5000 € zahlen, sondern mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eine Geldstrafe um 350 $ (ohne Gewähr).

-Mimikama unterstützen-