Hier die TOP 3 Berichte von Mimikama / ZDDK

Hinweis: Hierbei handelt es sich um die drei meistgelesenen Artikel der vergangenen Woche! Viel Spaß beim Lesen und bitte gerne auch mit seinen Freunden teilen!

Platz 1:  WhatsApp: “Mein Status…”

WhatsApp wird mit dieser neuen Funktion immer mehr zu einem sozialen Netzwerk, denn der User bekommt nun die Möglichkeit ein “Status-Update” zu veröffentlichen. Hierbei geht es darum, dass der User schreiben und posten kann, was er gerade macht. Dazu zählen auch Videos und Fotos.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Umarmung linksZum ganzen Artikel


Platz 2: Last night in sweden

Ach, verdammt, reden wir einfach mal Klartext und lassen diese beschönigenden Worte wie “populistisch und konservativ” beiseite und benennen es, wie es ist: seit Jahren schon wird die Migrationspolitik Schwedens durch rechtspolitische Agitationen mit obskuren Meldungen torpediert. Trump ist da bestimmt nicht der Erste, aber der bisher Bekannteste Vertreter.

Umarmung linksZum ganzen Artikel


Platz 3:  Medienjagd gegen die Veganerin aus Limburg – Dabei war es ein Scherz

Wir haben mit der Veganerin aus Limburg gesprochen, die verlangt haben soll, dass das Glockenspiel des Rathauses geändert werden soll. Sie bekommt inzwischen Gewalt- und Morddrohungen und musste inzwischen aufgrund des Drucks ärztliche Hilfe aufsuchen. Dabei soll es nur ein Scherz gewesen sein.

Umarmung linksZum ganzen Artikel

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady