Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung
- Sponsorenliebe | Werbung -

Facebook ein Platz für kranke und Tote Menschen und Tiere? Dies Frage stellen wir uns nun schon seit 3 Jahren. Facebook hat zwar “Standards der Facebook-Gemeinschaft” aber in vielen Fällen interessiert es Facebook absolut nicht WAS veröffentlicht wird.

So wie auch in diesem Fall, zu dem uns seit 2 Tagen enorm viele Anfragen erreichen. Da gibt es eine Seite auf Facebook, die sich “Uygar :3” nennt (Anm. 1:1 Kopie des Seitentitels).

Diese Seite hat ein Video veröffentlicht auf dem man erkennen kann, dass ein kleiner junger Hund angezündet wurde.

Der Statusbeitrag auf Facebook

image

Das selbe gibt es auch von “Benamus”

image

Die Betreiber der Seite schreiben unter dem Video, welches er auf seiner Seite ganz oben fixiert hat, damit es ja jeder sieht Trauriges Smiley

BITTE KEINE LIKES NUR TEILEN
MEIN HERZ BLUTET :'(

Was schreibt er?

Keine Likes, sondern Teilen soll man es? Und “Mein Herz blutet”

Was blöderes haben wir selten gehört!

Wir alle wissen, dass es solche furchtbaren Tatsachen gibt, aber man muss nicht Facebook nutzen um das Leid eines Tieres zu veröffentlichen um an LIKES zu kommen

Ein Fake?

User bitten uns darum zu bestätigen, dass es sich hierbei um einen Fake handelt, denn das Video ist an Grausamkeit nicht mehr zu überbieten.

NEIN, leider ist dieses Video KEIN FAKE.

Nach 2 Tagen Recherche durch diverse Foren und anderen Webseite wurden wir nun fündig.

Unsere Analyse ergab, dass diese Video aus dem Jahre 2009 stammte. Obwohl die Beteiligten asiatisch aussehen, wurde diese Video in der Stadt Rahat (Israel) . Leider kann man jedoch nicht weiterverfolgen, was mit den Täter geschehen ist.

Quelle und Verweis: Rahat man videotapes children burning dogs alive

Wir hoffen, dass FACEBOOK endlich einmal auf Meldungen SEINER NUTZER reagiert.
Wir wissen, dass Facebook pro Tag ca. 750.000 “Meldungen” von Usern bekommt und das hier einiges geprüft werden muss, aber hier muss Facebook sich etwas einfallen lassen.

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady