-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Am 12.2.2013, also vor rund 2,5 Jahren, haben wir das erste Mal über den blauen Kombi aus Neumünster berichtet. Nun taucht genau dieser Beitrag abermals auf Facebook auf. Diesmal aber datiert mit 11.9.2015. Für Facebook-Nutzer wirkt es nun so, als handle es sich hier um einem aktuellen Fall, was jedoch NICHT stimmt!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Um diesen Statusbeitrag (2015) handelt es sich:

image

In diesem Statusbeitrag erkennt man eine Information über einen gewissen Herrn H.P. aus Neumünster sowie einen blauen Kombi.

Was können wir dazu sagen!

  1. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass nicht zweifelsfrei festgestellt werden kann, ob das gezeigte Auto wirklich diesem Mann gehört. Es könnte in diesem Fall durch das Verbreiten der Warnung durchaus jemand beschuldigt werden, der nichts mit den genannten Vorfällen zu tun hat!
  2. Bei solchen Facebook-Statusbeiträgen handelt es sich um “private Fahndungsaufrufe”. Diese sind jedoch strafbar. Warum dem so ist, haben wir hier ausführlich beschrieben.
  3. Über den Herren selbst gibt es aus dem Jahre 2012 diverse Medienberichte wie:

Fazit:

Das im September 2015 gepostete Foto stammte aus dem Jahre 2013. Ja es hat Vorfälle in dieser Richtung im Jahre 2011 und 2012 gegeben. Wenn man diesen Statusbeitrag auf Facebook sieht, dann sollte man diesen NICHT TEILEN! Nicht nur das solche Privaten Fahndungsaufrufe VERBOTEN sind, der Beschuldigte wurde bereits dafür bestraft. Durch da erneute Teilen auf Facebook verunsichert man Nutzer, da dieser Fall bereits über 2 Jahre alt ist. Zudem ist diese Person im März 2015 verstorben!

Update 20.11.2015 E-Mail der Pressestelle Polizeidirektion Neumünster an Mimikama…

Zu dem übersandten Beitrag bei Facebook darf ich ihnen mitteilen, dass die dort mit Initialen benannte Person hier in Neumünster wohnhaft war.

Tatsächlich standen hier auch entsprechende Straftaten mit sexuellem Bezug im Hintergrund. Auch der benannte Pkw spielte dabei eine Rolle.

Allerdings ist der Herr bereits im März 2015 verstorben.

Was Pkw und Kennzeichen angeht, teile ich ihnen mit, dass das im Facebookeintrag benannte amtliche Kennzeichen zurzeit von der Kfz.-Zulassungsstelle Neumünster nicht ausgegeben ist und auch bis auf weiteres nicht ausgegeben wird.

Insofern basiert der Eintrag / die Teilung des Absenders offensichtlich auf einem nicht mehr aktuellen Wissensstand.

Wir werden mit dem Absender Kontakt aufnehmen.

Herzlichen Dank im Voraus für ihre Bemühungen, diesen Eintrag zu entfernen und ein weiteres Teilen zu unterbinden.

Ich denke ein sachlicher Hinweis, bei derartigen Veröffentlichungen selbstkritisch die Aktualität und auch die Rechtmäßigkeit zu prüfen, wäre für alle hilfreich.

Dieser Fall zeigt sehr anschaulich, wie schnell möglicherweise ein völlig Unbescholtener / Unbeteiligter in einen solchen Zusammenhang geraten könnte.