Wie lange ist eure tägliche Facebook-Zeit?

Deine Zeit auf Facebook – Verwalte deine Online-Zeit

Von | 11. Februar 2019, 12:36

Wieviel Zeit verbringt ihr am Tag auf Facebook? Das könnt ihr jetzt leicht auf dem Smartphone kontrollieren!

Bereits im August 2018 berichteten wir von dieser Facebook-Funktion, welche nun für alle freigeschaltet ist.

Was bringt mir die neue Funktion?

Facebook ist ein Zeiträuber. Immer wieder schaut man auf das Smartphone, sobald man einen Benachrichtigungston hört, oftmals auch dann, wenn man eigentlich Wichtigeres zu tun hat. Viele Nutzer haben sich auch schon von den Plattformen verabschiedet, wenn ihnen bewusst wurde, wie viel Zeit sie verschwenden.
Facebook ist sich dessen bewusst und möchte deswegen Nutzern helfen, die Plattform wieder in einem positiveren Licht zu sehen. Neben Inhalten gehört dazu auch eben jener Zeitfaktor. Deswegen soll die neue Funktion dabei helfen, die Plattform in einem individuell sinnvollen Zeitrahmen zu nutzen.

Screenshots: mimikama.at

Screenshots: mimikama.at

Dazu klickt ihr einfach auf Einstellungen und scrollt ein wenig nach unten. „Deine Zeit auf Facebook“ findet sich zwischen „Privatsphäre auf einen Blick“ und „Sprache“.

Mit der täglichen Erinnerung könnt ihr einrichten, wie viel Zeit ihr pro Tag höchstens auf Facebook verbringen möchtet. Beim Überschreiten der Zeit werdet ihr benachrichtigt.

Screenshots: mimikama.at

Screenshots: mimikama.at

Mit dem Einschränken von Benachrichtigungen könnt ihr schlussendlich, wie der Name schon sagt, die Benachrichtigungen temporär ausschalten, wenn ihr euch auf etwas Wichtiges wie Kochen, den Vortrag vom Chef oder auf den Verkehr konzentrieren müsst.

Screenshots: mimikama.at

Screenshots: mimikama.at

Facebook geht es mit diesen neuen Funktionen nicht nur darum, wie viel Zeit auf der Plattform verbracht wird, sondern auch, wie diese Zeit verbracht wird. Jene neuen Funktionen sollen der erste Schritt sein, Facebook sinnvoller und zeitsparender zu nutzen.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -