-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Was ist das tolle an Facebook-Gruppen? Man kommt in Kontakt mit Personen, ohne mit ihnen befreundet sein zu müssen.

Und was ist das doofe an Facebook-Gruppen? Man kommt in Kontakt mit Personen, ohne mit ihnen befreundet sein zu müssen. Diese Problematik haben nun auch Spammer erkannt und für sich ausgenutzt. Daher trifft man ständig und überall in Gruppen auf Werbespam, ohne diesen wirklich sehen zu wollen.

dat

(Quelle: Facebook )

Ich weiß, dass mein Ex in dieser Gruppe ist

So lautet eine dieser Lach- und Fanggeschichten. Getarnt als angeblich privater Eintrag mit Racheintention, geschmückt mit einem Bildchen, welches tiefe Einblicke in die Seele des Erstellers gibt, postelt dieser Statusbeitrag in einer völlig normalen Flohmarktgruppe vor sich hin. Diese “Klaudia” (vielleicht hat es ja auch ein “Klaus” gepostet) behauptet nun folgendes:

dat1

(Quelle: Facebook )

Was will uns dieses Profil nun sagen? Leidet es, seit dem Betrug des angeblichen Exfreundes, an chronischem Verkehrsentzug und sucht nun mit Hilfe des einladenden Hinterteils adäquate paarungswillige Partner?
Oder, weil es ja eine Flohmarktgruppe ist, will sie einfach nur ihren Schlüppi für billig Geld loswerden?

Schauen wir mal! Wer so toll die eigenen versauten Bilder aufdrängt, wird wohl was zu bieten haben!

Klick mich!

Zack – und da haben wir es getan. Wir haben sie geklickt, die Schaltfläche. Und nun erhoffen wir uns sehnsüchtig die angekündigten versauten Bilder von Frau B.

dat2

(Quelle: dateformore.ch)

Nicht nur eine – gleich mehrere?

Da freut man sich auf Bildchen und statt dessen lädt sich eine Abfrage. Ja sind wir denn hier bei “Wer wird Millionär”? Und was hat meine Nachbarin damit zu tun? Und überhaupt: nun doch keine extrascharfe Klaudia B., sondern irgendwelche Ehefrauen und Nachbarinnen?

Was soll´s, wir bestätigen mal (wenn es so wäre, dann hätte ich jetzt gelogen, denn wenn da jemand Bekanntes kommen würde, dann würde ich das rumtratschen).

Insgesamt kommen 3 Fragen auf uns zu.

dat3

(Quelle: dateformore.ch)

Ääääähhhh …. wie? Was? Es hieß doch, man bekomme die versauten Bilder von Klaudia B. zu Gesicht. Nun soll man statt dessen ein Präservativ vor der Intimstellung mit einer potentiell verheirateten Nachbarin nutzen.

Verwirrt klicke ich auf “Ja”, denn was hab ich früher beigebracht bekommen? Richtig – Verhütung ist wichtig! Und nun nochmal, nur um es in Erinnerung zu bringen:

Eigentlich waren wir in einer normalen Flohmarktgruppe unterwegs, bis uns das Prachtheck von Frau B. ein wenig zur Irritation brachte!

Und nun erkennen wir endlich, wo wir gelandet sind:

dat4

(Quelle: dateformore.ch)

Eine Datingseite!

Was wieso und warum auch immer – nun sind wir auf einer Datingseite gelandet. Hauptsache meine Frau kontrolliert nachher nicht den Browserverlauf …. Popos und Brüste wackeln uns an jeder Ecke entgegen (eigentlich wollte ich mir doch nur einen gut erhaltenen Langschlitztoaster in einer Flohmarktgruppe suchen) und wo wir schon mal da sind, da klicken wir auch mal.

dat5

(Quelle: dateformore.ch)

Klick, klick, klack, einfach mal irgendwo einen Haken gemacht und siehe da:

dat7

(Quelle: dateformore.ch)

Nichts ist umsonst

Weder der Tod, noch diese Datingseite. Die Preise sind Preise pro Monat! Und von den angeblich versauten Bildern der Klaudia B. will ich nun gar nicht mehr reden. Und überhaupt – ich will jetzt auch gar keinen Langschlitztoaster mehr, ich will nur noch, dass dieser Werbespam aus den Gruppen verschwinden.

dat6

Liebe Gruppenadmins, haltet immer ein wachsames Äugelein auf Eure Gruppen, so dass den Mitgliedern nie der Spaß vergeht

Autor: Andre, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-