-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Eine Statusmeldung auf Facebook machte in den letzten Tagen um Probleme des Schwimmbades in Hermeskeil (Rheinland-Pfalz) aufmerksam. Die Stadt hat nun offiziell bestätigt: ja, es gab Verstöße gegen die Badeordnung.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Mimikama: Information

Die Statusmeldung selbst tauchte am 07. Dezember 2015 auf Facebook auf und warf viele Fragen auf: erneute Hetze oder ein schwer prüfbarer echter Umstand? Mittlerweile konnten mehrere Pressemeldungen und auch eine Presseerklärung der Stadt für Klärung sorgen, sowie auch über zukünftige Verhaltensweisen aufklären.

image

Die recht emotional gehaltene Statusmeldung auf Facebook beginnt mit den Worten:

Hermeskeil, Schwimmbad !!!
Traurig, eine Riesen Horde Schweine im Schwimmbad oder Flüchtlinge ??? Also ich kann im Moment kein Unterschied feststellen.

Unglaublich !!!

War gestern mit den Kindern im Schwimmbad in Hermeskeil.
Eigentlich sollte es einen schönen Nachmittag werden, aber dann die Sache die mich bis spät in die Nacht beschäftigt hat.
In Hermeskeil ist ja eine Aufnahmestation für Flüchtlinge und von denen waren auch viele da ( ohne eintritt zu bezahlen ).

Die Stadt Hermeskeil hat sich gegenüber der Presse und auch selbst in einer Presseerklärung geäußert.


SPONSORED AD

„Jetzt ist die Sache aber eskaliert“

Gegenüber der regional Ansässigen Zeitung “Volksfreund” äußerte sich Bürgermeister Hülpes:

Darauf wurde zwar bereits mit einem Aushang der zehn wichtgsten [sic] Baderegeln in arabischer Sprache reagiert. „Jetzt ist die Sache aber eskaliert“, räumt Hülpes ein.
In einem Punkt widerspricht der Bürgermeister aber Behauptungen, die über Facebook verbreitet werden. Auch die Flüchtlinge zahlen Eintritt, betont Hülpes.

Ebenso gab die Stadt vor wenigen Minuten eine umfassende Presseerklärung heraus, in der nochmal deutlich gemacht wurde, dass in der Tat Probleme im Bereich Sicherheit und Hygiene vorherrschten und dass nun umfassende Maßnahmen eingeführt werden, um diese Probleme zu beseitigen.

09.12.2015 08:42

Verstöße gegen die Badeordnung im VG-Hallenbad durch Asylbewerber

Beim Besuch unseres Hallenbades durch Bewohner der Aufnahmeeinrichtung (AfA) Hermeskeil ist es zu Verstößen gegen die Badeordnung gekommen, die verschiedene Badegäste zu Beschwerden veranlasst haben. So wurden insbesondere zum Teil Sicherheits- und Hygieneregeln missachtet.

In Abstimmung mit der AfA-Leitung werden deshalb folgende Maßnahmen ergriffen:

  1. Durch Piktogramm-Schilder wird auf verschiedene Verbote hingewiesen.
  2. Die 10 Hauptbaderegeln wurden in verschiedenen Sprachen übersetzt und bekannt  gemacht.
  3. Es wird ein Badepass für Asylbewerber eingeführt. Diese Zugangsberechtigung zum Bad erhalten nur diejenigen Asylbewerber/innen, die an einer ausführlichen Unterweisung über
  • Sicherheitsregeln
  • Hygieneregeln
  • Benimmregeln

teilgenommen haben und sich durch Unterschrift zu deren Einhaltung verpflichtet haben. (Individuelle Integrationsvereinbarung)

Die Integration von Menschen aus einem anderen Kulturkreis – möglicherweise mit einer anderen Badekultur – erfordert einerseits Verständnis für diese Menschen, andererseits aber auch konsequentes Einfordern der Einhaltung unserer Verhaltensregeln und Hygienestandards.

Wir werden alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um allen Badegästen einen schönen und angenehmen Aufenthalt in unseren Bädern zu gewährleisten.

Michael Hülpes

Bürgermeister

(Quelle: Stadt Hermeskeil)

Recherche: Mike S., mimikama.at

Artikel Vorschaubild: TravnikovStudio / Shutterstock.com