-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

3, 2, 1….LOS GEHT ES. Facebook, der neue rechtsfreie Raum auf dieser Welt. Lasset sie uns alle beschuldigen, diese bösen Ausländer aber auch. Uns kommt mittlerweile schon das Essen hoch, denn was wir jeden Tag auf Facebook zu diesem Thema sehen müssen ist schon nicht mehr normal. Und ja wir wissen es. Wir sind Gutmenschen. Das bekommen wir nicht 1x am Tag zu lesen.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Die “Zutaten” sind ein Statusbeitrag sowie einige Bilder von Kindern die man in einer Facebook-GRUPPE veröffentlicht.

image

Der Beitrag in einer Facebook-Gruppe im Wortlaut:

Wahnsinn!!!! Das passiert wenn man im Konsumrausch sein Telefon verliert!!! Wir sehen hier eine Familie mit ihrem kleinen monatlichen Grundeinkommen, finanziert von uns Steuerzahlern! Ich bin ja eigentlich ziemlich tolerant und Verständnisvoll, nur hier haut es mir die Socken weg. Die Bewohner und fotographisch festgehalten Geldbeträge sind dezentral untergebrachte Bewohner aus Wilkau- Haßlau (Zwickau). Jeder MdL der hier in der Gruppe mitliest, sollte hier mal hinterfragen. Es ist langsam echt nicht mehr lustig! Diese Gauner (Sorry), schicken zu Hunderten Bilder von ihrem Sonnenschein und Schlaraffenlandleben in die südliche Himmelsrichtung, und es kommen immer mehr! Bitte liebe Politik, lasst dieses Land nicht verbluten.

Stimmt das, was man hier auf Facebook zu lesen bekommt?

Der Herr auf Facebook behauptet, dass es sich hierbei um Fotos von einem gefundenen Handy handelt. Woher der Ersteller die Information hat, dass es sich auf den Fotos um Asylbewerber aus Wilkau-Haßlau handelt, ist zunächst unbelegt.


SPONSORED AD




Kennt er die Personen? Wenn dem so ist, dann kann er Ihnen ja das Handy zurück geben. Kennt er sie nicht, dann verbreitet er eine Lüge. Denn der Herr müsste doch wissen (anscheinend aber doch nicht), dass man etwas “gefundenes” nicht behalten darf (oder gilt das deutsche Gesetz für Deutsche nicht?).

Aber was soll man mit einem gefundenen Handy machen?

RICHTIG. Gleich mal durchforsten und dann auch noch die angeblich gefundenen Bilder direkt auf Facebook veröffentlichen. Die Eltern der Kinder haben sicher nichts dagegen. Oder ist es so, dass hier die Eltern die Einverständnis dazu gegeben haben? Wir denken nicht.

Verfolgt man einige Kommentare auf Facebook, dann kann man lesen, dass verschiedene Personen der Ansicht sind, bei einigen Bildern handle es sich um Bilder, die bereits vor 18 Monaten schon mal verwendet wurden.

image

Woher stammen nun die Fotos?

Wir wissen es nicht. Klar könnten auch wir viel behaupten, genau so wie die Ersteller es auch machen. Aber es ist leider so: wir wissen nicht woher die Fotos stammten. Auch über die Google-Bildersuche wurden wir nicht fündig.

Aber kann es nicht auch sein, dass hier Bilder einfach bunt zusammengewürfelt sind? Kann es nicht sein, dass hier einfach nur Kinder gezeigt werden, die sich über Geschenke (von wem auch immer) freuen?

image

Moralischen Empfinden!

Wir hoffen, dass dies auf Facebook hochgeladenen Bilder nicht dem entsprechen, was der Ersteller hier beschreibt. Wir stellen dies jedoch in Frage: wenn DOCH, dann wäre diese Art von Umgang mit Geld und Gütern ebenso ENTEGEN unser moralisches Empfinden im Umgang mit Geld und Gütern, so wie deren Darstellung..

Dieses moralischen Empfinden jedoch befreit nicht davon, dass Facebook kein rechtsfreier Raum ist und das man dieses für Hetzte dazu verwenden darf, ungefragt Bilder zu veröffentlichen. Man erkennt auf den Bildern südländische Kinder sowie Geld und Markenprodukte. Und schon scheint es zu reichen, diese als Asylbewerber zu identifizieren. Woran erkennt man, dass es sich hierbei um Fotos aus Deutschland handelt? Wer sagt, dass die gesamte Bilderreihe (inkl. dem Scheck-Foto) aus einer Serie von Bildern stammt? Sieht man sich diese an, dann merkt man, dass diese Familie sehr groß sein muss, denn auf jedem Foto erkennt man immer wieder andere Kinder.

Wie auch immer! Es ist nicht relevant, ob der Statusbeitrag stimmt oder nicht. Warum? VIELE MENSCHEN WOLLEN ES GENAU SO HÖREN bzw LESEN, sie wollen es war haben.

Und WO sind jene Institutionen, wo sind jene Menschen, die POLITISCH AKTIV sind und so etwas PRÜFEN und dann AUFKLÄREN können und auch müssen?

Wo sind die Behörden, die eigentlich schützend eingreifen müssten, wenn Minderheiten angegriffen werden? GUTEN MORGEN!