-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Ja, hallo? Was ist da denn los? Ein Mimikama.at Gewinnspiel, bei dem man einen 500 € Einkaufsgutschein gewinnen kann?

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wohl kaum! Hier hat sich jemand einen Scherz erlaubt und das schauen wir uns genauer an.

mimiwi1

Ein angebliches Mimikama.at Gewinnspiel, unter dem klein folgender Hinweis steht:

Wir sind nicht mit zugehörigen Mimikama.at, Netto- oder Penny-Markt.

Also Attacke, beginnen wir das Spiel!

Man muss drei völlig banale und unwichtige Fragen beantworten, die irgendwie nichts zu dem eigentlichen Ablauf beitragen, denn das Ergebnis ist immer das Selbe: man wird beglückwünscht und kann zwischen zwei Gutscheinen wählen.

mimiwi2

Jetzt mal schnell einen Gutschein wählen und ……

Schade!

Da ist Ende ! Der “redirect”, also die Weiterleitung führt ins Nichts. Daher können wir leider keine Domainanalyse starten und schauen, wer sich hinter dem Gutschein versteckt.

Soll hier wirklich Mimikama.at in den Dreck gezogen werden?

Eher weniger. Es handelt sich eher um ein Konstrukt mit Platzhalter. Wenn man sich die URL dieses Gewinnspiel anschaut, liest man folgendes:

mimiwi3

Soso, “keyword=Mimikama.at”

Schreibt man an dieser Stelle statt Mimikama.at irgendwas anderes in die Adresszeile, wie zum Beispiel “Todesstrahl!”, sieht die Gewinnspielseite auf einmal so aus:

mimiwi4

Damit dürfte klar sein: hier handelt es sich NICHT um ein gezielt gegen Mimikama entworfenes Gewinnspiel, sondern eher um die Nutzung eines im Quelltext implementieren Platzhalters ($_GET Variable in PHP). Die Eingabe dabei ist willkürlich.

Interessant wäre jedoch, wenn man nun erfahren könnte, wer diese Seiten erstellt hat und welche willkürlich generierten Links damit in Umlauf gebracht werden sollen. Die Analyse der “supermarktquiz.com” zeigt lediglich einen anonymisierten Domaininhaber.

Autor: Andre, mimikama.at