Ja, hallo? Was ist da denn los? Ein Mimikama.at Gewinnspiel, bei dem man einen 500 € Einkaufsgutschein gewinnen kann?

- Sponsorenliebe | Werbung -

Wohl kaum! Hier hat sich jemand einen Scherz erlaubt und das schauen wir uns genauer an.

mimiwi1

Ein angebliches Mimikama.at Gewinnspiel, unter dem klein folgender Hinweis steht:

Wir sind nicht mit zugehörigen Mimikama.at, Netto- oder Penny-Markt.

Also Attacke, beginnen wir das Spiel!

Man muss drei völlig banale und unwichtige Fragen beantworten, die irgendwie nichts zu dem eigentlichen Ablauf beitragen, denn das Ergebnis ist immer das Selbe: man wird beglückwünscht und kann zwischen zwei Gutscheinen wählen.

mimiwi2

Jetzt mal schnell einen Gutschein wählen und ……

Schade!

Da ist Ende ! Der “redirect”, also die Weiterleitung führt ins Nichts. Daher können wir leider keine Domainanalyse starten und schauen, wer sich hinter dem Gutschein versteckt.

Soll hier wirklich Mimikama.at in den Dreck gezogen werden?

Eher weniger. Es handelt sich eher um ein Konstrukt mit Platzhalter. Wenn man sich die URL dieses Gewinnspiel anschaut, liest man folgendes:

mimiwi3

Soso, “keyword=Mimikama.at”

Schreibt man an dieser Stelle statt Mimikama.at irgendwas anderes in die Adresszeile, wie zum Beispiel “Todesstrahl!”, sieht die Gewinnspielseite auf einmal so aus:

mimiwi4

Damit dürfte klar sein: hier handelt es sich NICHT um ein gezielt gegen Mimikama entworfenes Gewinnspiel, sondern eher um die Nutzung eines im Quelltext implementieren Platzhalters ($_GET Variable in PHP). Die Eingabe dabei ist willkürlich.

Interessant wäre jedoch, wenn man nun erfahren könnte, wer diese Seiten erstellt hat und welche willkürlich generierten Links damit in Umlauf gebracht werden sollen. Die Analyse der “supermarktquiz.com” zeigt lediglich einen anonymisierten Domaininhaber.

Autor: Andre, mimikama.at

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN