Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Den ganzen Juni 2015 berichten wir bereits über diverse Gewinnspiele auf Facebook. Nun hat sich ein neues dazugesellt. Die Facebook-Seite dazu nennt sich: “Glücksschwein-Tägliche Gewinne”

- Sponsorenliebe | Werbung -

Lasset uns die Seite mal beleuchten. (Die Spiele sind eröffnet)

Impressum: KEINES VORHANDEN
Teilnahmebedingungen: KEINE VORHANDEN
Freistellung gegenüber Facebook: NICHT VORHANDEN
Kontaktmöglichkeit: NICHT VORHANDEN

Die Info der Seite ist so leer, wie unsere Kühlschränke im Mimikama-Büro!

image

Eigentlich können wir an dieser Stelle bereits die Recherche beenden. Die Seite + Gewinnspiele sind für die Fisch.

ABER wäre da nicht dieser Verweis / dieser Link in den Statusbeiträgen, der uns mimikamas so etwas von neugierig macht.

Neben Bargeld-Gewinnen gibt es auch ein MacBook zu gewinnen, das wir bereits von anderen Seiten her kennen, sowie auch Autos! AUTOS? JA AUTOOOOS! Ne, doch, Hmmmm….

image

Und was muss der Nutzer dafür tun? Richtig! Liken und Teilen sowie einem Verweis folgen.

image

Klickt ein Nutzer den dubiosen Link (hierbei wurde der eigentliche Link hinter einem Kurz-Url bewusst versteckt), landet man auf der Seite “Geld-Oder-Auto.de”

image

Auf dieser Seite erwartet den Nutzer ein AUDI A3 oder 30.000 EUR. Klickt der Nutzer nur auf „Weiter“, dann öffnet sich ein Teilnahmeformular. Und dieses kennen wir bereits von anderen Gewinnspielen.

DATENSAMMLER unterwegs!

image

Ladies and Gentlemen PROLEAGION GmbH is in the House!

image

Proleagion? Ja Proleagion.

Hier geht es weiter zu unseren Artikeln über die Proleagion GmbH

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady