Produktempfehlung: Kaspersky lab

Diese Facebookfunktion versetzt so einige anonyme Seitenadmins in Angst und sieht auf den ersten Blick missverständlich aus.

-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Mimikama: Information

Doch sie entpuppt sich am Ende als völlig harmlos. Man kann sogar noch weiter gehen: in ihrem Umfang ist sie völlig überflüssig und geht eigentlich auch niemanden etwas an. Oder ist es am Ende wurscht? Wir beschäftigen uns mit der Einblendung “Seite hat privat geantwortet

image

Diese Information findet sich in grau eingeblendet. Man muss dazu sagen: wer nun lospirscht und danach explizit sucht, wird eher nicht fündig werden. Die Information “Seite hat privat geantwortet” ist eine sehr seltene Einblendung und in ihrem Informationsgehalt im Grunde völlig überflüssig – zumindest für die Besucher der Seite.

Seite hat privat geantwortet

Man könnte nun an dieser Stelle annehmen, dass diese Einblendung erscheint, wenn ein Administrator mit seinem Privataccount auf der eigenen Seite geschrieben hat. Das ist jedoch nicht der Fall. Diese Information sollte nun alle anonymen Seitenbetreiber beruhigen. Nein, die Person, wo die Information “Seite hat privat geantwortet” erscheint, ist nicht der Seiteninhaber.

[adrotate group=“1″]

Die Bedeutung “Seite hat privat geantwortet” ist schlichtweg, dass exakt an dieser Stelle, auf diesen Kommentar der Seiteninhaber als Seite selbst Kontakt mit dem Nutzer aufgenommen hat, der dort kommentiert hat. Klingt zunächst etwas schwer zu verstehen, daher nochmal und langsam.

Seite schreibt Nutzer an

Seiten haben die Möglichkeit, den Nutzern eine private Nachricht zu senden. Dies geht jedoch nicht uneingeschränkt, so wie das ein Profil machen kann, sondern man kann als Seite nur eine Privatperson anschreiben, wenn diese auf der eigenen Seite kommentiert hat. In den Kommentaren sieht der Seitenbetreiber die Auswahlmöglichkeit “Nachricht senden”. Klickt man diese an, so kann man als Seite eine Person anschreiben.

image

Wenn man das macht, bekommt das entsprechende Privatprofil eine private Nachricht von dem Seitenbetreiber im Namen der Seite. Auch hier kann man beruhigen: es findet keine Offenbarung des privaten Profils des Seitenbetreibers statt.

Das Privatprofil hat nun eine völlig normale private Nachricht empfangen. Diese Nachricht wird dem Nutzer als Seitenname dargestellt.

image

Eigentlich sollte das genügen

Im Grunde ist die Funktion nun komplett, jedoch hat Facebook eine komisch anmutende Darstellung hinzugefügt, denn interessanterweise kann an dieser Stelle jeder nun sehen, dass die Seite genau diesen Nutzer angeschrieben hat. Man kann zwar nicht den Inhalt sehen, aber man kann sehen, DASS die Seite an dieser Stelle auf “Nachricht senden” geklickt hat.

image

Wirklich jeder Besucher der Seite, auch wenn er gar nichts mit diesen privaten Nachrichten zu tun hat, kann sehen, dass die Seite an dieser Stelle Kontakt mit genau dem Nutzer aufgenommen hat. Und das auch nur an exakt dieser Stelle. Sucht man Kommentare des selben Nutzers auf der entsprechenden Seite, so ist diese Information nicht eingeblendet.

Wichtig für die Besucher?

Warum nun alle Besucher diese Information eingeblendet bekommen, ist fragwürdig. Geht es die restlichen Besucher wirklich etwas an, wenn eine Seite Kontakt mit einem Nutzer aufgenommen hat? Oder ist es am Ende dann doch wurscht?

Artikel Vorschaubild: Kirill Wright / Shutterstock.com