Immer wieder berichtet man über das “GEHEIME POSTFACH” auf Facebook!

- Sponsorenliebe | Werbung -

Doch ist es wirklich so geheim? Wir haben es uns für Euch angesehen:

Jeder Facebook-Nutzer hat dieses Postfach, aber nur die wenigsten kennen und nutzen es! Es nennt sich “Nachrichtenanfragen” und befindet sich bei der Desktop-Version unter dem eigentlichen “Postfach”, welches den Namen “Neueste” trägt.

Sieht auf Facebook so aus:

image

Im Prinzip gibt es eigentlich DREI Postfächer!

Sehen wir uns dies einmal im Detail an:

Ordner 1: NEUESTE

Im Ordner “NEUESTE” landen alle Nachrichten, die von der FREUNDESLISTE stammten.

Ordner 2: NACHRICHTENANFRAGEN

Im Ordner “NACHRICHTENANFRAGEN” hingegen landen jene Nachrichten die nicht von Freunden stammten. Also von Nutzern mit denen man NICHT befreundet ist.

Ordner 3: GEFILTERETE ANFRAGEN

Im Ordner “GEFILTERE ANFRAGEN” landen alle jene Nachrichten, die es nicht in die anderen beiden geschafft haben. In den meisten Fällen landen in diesem Ordner “SPAM-Nachrichten”. Dieser Ordner ist also vergleichbar mit dem “SPAM” oder “JUNK” Ordner in einem E-Mailprogramm.

Wo befindet sich dieser Ordner?

Es kommt darauf an, ob du Facebook über den DesktopRechner oder über dein iPhone bzw. über Android nutzt.

1. Mit dem Browser auf deinem Desktop-Rechner

(direkt aus der Browserleiste heraus) bzw. über diesen Verweis: https://www.facebook.com/messages/

Ordner 1: Neueste / Aktuell
Ordner 2: Nachrichtenanfragen
Ordner 3: Gefilterte Anfragen

image

2. Mit dem iPhone

Öffnen den Messenger und tippe dann in die  in die Einstellungen rechts unten (Zahnrad-Symbol). Dort wähle den Punkt „Personen” sowie auf  „Nachrichtenanfragen„. Anschließend wähle „Gefilterte Anfragen anzeigen„.

iPhone: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen rechts unten (Zahnrad-Symbol). Dort wähle den Punkt "Personen” sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

iPhone: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen rechts unten (Zahnrad-Symbol). Dort wähle den Punkt "Personen” sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

iPhone: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen rechts unten (Zahnrad-Symbol). Dort wähle den Punkt "Personen” sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

3. Mit einem Android-Gerät

Öffnen den Messenger und tippe dann in die  in die Einstellungen (Zahnrad-Symbol oben rechts). Dort klicken auf „Personen“ sowie auf  „Nachrichtenanfragen„. Anschließend wähle „Gefilterte Anfragen anzeigen„.

Android: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen (Zahnrad-Symbol oben rechts). Dort klicken auf "Personen" sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

Android: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen (Zahnrad-Symbol oben rechts). Dort klicken auf "Personen" sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

Android: Öffnen den Messenger und tippe dann in die in die Einstellungen (Zahnrad-Symbol oben rechts). Dort klicken auf "Personen" sowie auf "Nachrichtenanfragen". Anschließend wähle "Gefilterte Anfragen anzeigen".

Guck nun einfach rasch mal nach, ob sich bei den Nachrichtenanfragen nicht bereits einige Anfragen befindet, auf die du vielleicht schon lange gewartet hast Smiley

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady