"Das" Coronavirus in einer koreanischen Serie auf Netflix? (Faktencheck)

„Das“ Coronavirus in einer koreanischen Serie auf Netflix? (Faktencheck)

Von | 30. März 2020, 15:35

So mancher möge es sich auf das Kopfkissen sticken: Es gibt nicht „das“ Coronavirus, SARS-CoV-2 ist nur EIN Coronavirus von vielen!

Auf Netflix finden sich viele „Nischenserien“, darunter auch eine koreanische Serie mit Untertiteln. Der Titel der Serie lautet „My Secret Terrius„. In einer Folge ist auch von einem Coronavirus die Rede, was anscheinend so manchen Zuschauer auf die Barrikaden bringt und glauben lässt, eine große Verschwörung entdeckt zu haben.

"Das" Coronavirus in einer koreanischen Serie

„Das“ Coronavirus in einer koreanischen Serie

„Öffne Netflix und suche die Serie: „My secret Terrius“.
Geh auf Staffel 1, Episode 10, 53. Minute. Schaut es euch an, bevor es runtergenommen wird!!!!

Die Serie ist von 2018- in der Serie geht es um das Coronavirus- das es manipuliert wurde…. Schaut selbst!!!“

Faustregel: Je mehr Ausrufezeichen ein Beitrag hat, umso unglaubwürdiger ist er.
- Werbung -

„Ich hab kein Netflix! Was nun?“

Kein Problem, der entsprechende Ausschnitt wurde zigfach in sozialen Medien geteilt, beispielsweise hier:

In der Szene wird von einem (mutierten) Coronavirus geredet. Die Ärztin in dem Ausschnitt erklärt sogar freundlicherweise, dass Coronaviren eine Virenfamilie sind, zu denen auch SARS und MERS gehören.

Das Virus in der Serie greift das Atmungssystem an (das tun alle sieben humanpathogene Coronaviren), zudem sei es genetisch so modifiziert worden, dass es eine Sterblichkeitsrate von 90 Prozent habe, die Inkubationszeit betrage 2 – 14 Tage, die Lungen würden direkt 5 Minuten nach der Ansteckung bereits angegriffen

Konkret wird sogar von dem SARS-Virus gesprochen, welches eine Sterblichkeitsrate von 20 Prozent hat. Jenes Virus wurde so modifiziert, dass es nun eine Sterblichkeitsrate von 90 Prozent hat.

Es gibt nicht DAS Coronavirus

Coronaviren sind eine ganze Virenfamilie, welche die Eigenschaft haben, sowohl Menschen als auch Tiere zu infizieren. Sie rufen Lungenentzündungen und Nierenversagen vor, können sogar zum Tode führen.

Die bekanntesten von Mensch zu Mensch übertragbaren Coronaviren sind MERS und SARS.

SARS-CoV-2 entstand auch nicht aus SARS

Da das neue Coronavirus zu 80 Prozent dem SARS-Virus ähnelt (weswegen es auch SARS-CoV-2 heißt), kamen natürlich einige Wissenschaftler auf die Idee, zu untersuchen, ob das neue Coronavirus eventuell natürlich oder in einem Labor entstanden ist und SARS als Grundlage hat.

Das Ergebnis: Nein. Wahrscheinlich ist aber, dass SARS und SARS-CoV-2 aus einem weniger bekannten Virus mutiert sind, dies ist nun Gegenstand der Forschungen, um künftige Epidemien und Pandemien verhindern zu können. Details zu den Forschungen haben wir in einem gesonderten Artikel.

- Werbung -
 

Fazit

Das geteilte Sharepic zeigt nur eines auf: Eine Menge Unwissen.

Die Serie beweist dadurch keineswegs eine große Verschwörung, sie wird auch deswegen bestimmt nicht „runtergenommen“. Zudem hat das Coronavirus in der Serie so gut wie keine Gemeinsamkeiten mit SARS-CoV-2, mit Ausnahme der Inkubationszeit, welche so breit gefächert ist, dass sie im Prinzip auf alle humanpathogenen Coronaviren zutrifft.

- Werbung -
- Werbung -