In den sozialen Netzwerken tauchen immer wieder sensationelle Bilder auf, die so irrwitzig aussehen, dass man schon an ihnen zweifelt. Sinnlose Treppen im Außenbereich von Hochhäusern, Personen, die einen Lötkolben falsch in der Hand halten oder ein Auto, dass auf einem Balkon parkt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

“Ein Auto auf einem Balkon? Aber das muss doch ein Fake sein!” Exakt zu diesem Auto liegt uns ein Bild vor, auf dem ein Kleinwagen zu sehen ist, welches irgendwie auf einem Balkon steht. Auf den ersten Blick schwierig, denn die Qualität dieses Bildes ist nicht sehr hoch. Dennoch passen Winkel und Proportionen und es sind keine gravierenden Kanalfehler zu entdecken. Ferner sind die Reflexionen auf dem Heck und den Türen plausibel.

image

Suchen wir!

Und finden wir: dieses Foto ist echt, bereits ein paar Jahre alt und wurde im Herbst 2012 in Kiew aufgenommen. Tatsächlich stand dort auf einem Balkon im dritten Stock dieser rote Kleinwagen.

Es handelte sich hierbei um eine Werbeaktion von Toyota. Vergleiche dazu auch:

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady