-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Von Zeit zu Zeit durchforsten wir immer wieder das Internet und schauen selbst nach wer uns verlinkt bzw. welche Seite und erwähnt  und bei der Suche stießen wir auf eine Seite im Netz welche Webseiten analysiert und bewertet. Wenn man selbst eine Seite ins Netz stellt dann ist man sich im ersten Moment auch nicht immer sicher ob diese Seite angenommen wird bzw. ob dieser Benutzerfreundlich programmiert wurde bzw. ob das Layout auch so passt wie man sich das so vorstellt. Aber es waren "Streicheleinheiten" für uns als wir folgenden Beitrag gelesen haben…

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Mimikama – Für User, die Facebook sicher nutzen wollen

Mimikama.atUpps, da habe ich Euch doch glatt eine ganze Woche warten lassen. Dafür gibt es dann heute eine mehr als nützliche Seite, inklusive deren Präsenz bei Facebook. Und genau darum geht es bei Mimikama: um Facebook. Ihr erfahrt auf Mimikama alles Wissenswerte um das derzeit stärkste Social Network und seid somit immer auf dem Laufenden. Das kann bei den ganzen seltsam anmutenden Massenposts, die immer wieder durch Facebook geistern, doch sehr nützlich sein. Denn nach wie vor stehen viele Facebook-User oftmals vor der Frage: Ist das jetzt echt oder ein Fake?

Leider Gottes hat Mimikama mit seinen Warnungen wirklich viel zu tun. Egal ob Fakemeldungen, Betrugsversuche, Datensammelei hinter augenscheinlich harmlosen Gewinnspielen…, die Ganoven werden nicht weniger und sind sehr kreativ in ihren Vorgehensweisen. Sich über Mimikama auf dem Laufenden zu halten, ist also nicht nur sinnvoll, sondern wirklich wichtig geworden.

Dabei geht es bei Mimikama im eigentlichen Sinne nicht nur um solche Dinge. Auch andere interessante News rund um Facebook gehören mit ins Programm. Ihr könnt also auch gerne mal bei Mimikama stöbern gehen, wenn ihr Fragen zu rechtlichen Dingen habt, die zur Nutzung von Facebook gehören. Das gilt sowohl für Privatpersonen, die nicht wissen, was sie posten/veröffentlichen dürfen und was nicht, als auch für alle, die ihre Facebookseite mit einem kommerziellen Hintergrund nutzen. Man kann nun mal nicht alles wissen. Schön also, dass es Menschen gibt, die sich genau auf Facebook spezialisieren und ihr Wissen in einer allgemein verständlichen Sprache wiedergeben.

Optisch kann ich ebenfalls nicht meckern. Das Design ist zweckmäßig, klar gegliedert und nicht zu verspielt. Das Thema Facebook ist schnell zu erkennen, wobei allerdings nicht der Eindruck entsteht, dass es sich um eine Kooperation handelt. Auch die Werbung ist in keinster Weise zu aufdringlich, was für ein sehr positives Gesamtbild sorgt. Alles in allem also eine sehr runde Geschichte, die ich jedem wärmstens empfehlen möchte.

Tja, und die Punkte? Groß zu meckern hatte ich nichts und alleine schon der Nutzen für alle Facebookuser verlangt nach einer gute Note. Da ich schon einer Weile den Aktivitäten von Mimikama folge, konnte ich mich auch von der Aktualität der Beiträge überzeugen und gebe 9 Punkte.´

Wer steckt hinter diesem Artikel?

Wir haben, nachdem wir uns selbst mehrmals auf die Schulter geklopft hatten,mit dem Verfasser der "Bewertung" Kontakt aufgenommen und wollten wissen wie wir zu dieser Ehre kommen bzw. warum eigentlich unsere Seite bewertet wurde!

Dies haben wir als Antwort bekommen:

" … ich schreibe Content für Internetseiten, wenn auch auch noch nicht hauptberuflich, was allerdings über kurz oder lang der Fall sein wird.
Daher recherchiere ich natürlich Infos zu den unterschiedlichsten Themen und war relativ schnell ziemlich angepisst von den Ergebnissen, die Google einem so liefert. Du weißt ja: Google zeigt nicht die besten Seiten, sondern die, die am meisten dafür tun. Also fing ich irgendwann an, mir einen Platz für meine Meinung zu den verschiedenen Seiten zu basteln, quasi die Usersicht. Bei der Bewertung geht es mir also nicht darum, was ein Fachmann zu der Seite sagt, sondern eher um das, was ich sehe und erwarte. Sprich Seite öffnen, ersten Eindruck holen, evtl. ins "about" gucken und anschließend mal einfach treiben lassen und gucken, ob der Eindruck bestätigt wird bzw. die Erwartungen erfüllt werden. Ich denke nur auf diesem Wege können auch kleine, aber dennoch sehr ausdrucksstarke Seiten passend gewürdigt werden.

Tja, und so wuchs das Blog einfach weiter, wurde mit ein paar News aus dem Netz und den sozialen Netzwerken erweitert und bleibt meine Spielwiese beim Dauersurfen im Netz. Es wird zwar noch ewig dauern, bis ich zu wirklich jedem Thema was echt Gutes gefunden habe …"

>> Hier kommt Ihr zum Artikel auf "Iro’s Welt"