Johanngeorgenstadt – Am Mittwoch Nachmittag stellten Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei in Johanngeorgenstadt bei einem 35-jährigen Mann aus dem Vogtlandkreis reichlich 4 Gramm Crystal sicher und erstatteten Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Der Beschuldigte hatte zuvor die Grenze aus Tschechien kommend passiert. Die Überprüfung seiner Personaldaten im polizeilichen Datenbestand lieferte den Einsatzkräften die Erkenntnis, dass der Vogtländer bereits mit dem Betäubungsmittelgesetz in Konflikt geraten war.


Auch ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Schnelltest reagierte positiv und stützte die Vermutung der Beamten, dass die Person Betäubungsmittel dabei hat. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung gab er diese dann freiwillig heraus – er hatte das Quantum in einem Kondom im Enddarm versteckt.

Die weitere Bearbeitung dieser Straftat übernahmen Zollbeamte vor Ort.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal, via Patreon, via Steady