Wir lassen Euch nicht einfach so heute ins Bett gehen, ein wenig Grusel soll schon sein. (Auflösung am Ende)


SPONSORED AD
- Sponsorenliebe | Werbung -


Und wer es selber sehen will: hier ist der Link zu Google Maps (einfach reinscrollen), das hier sind die Koordinaten: 63° 2’56.73″S 60°57’32.38″W

Monsterjäger glauben …

Die Dailymail hat dieses Phänomen auch bereits behandelt [1]. Dort berichtet man über Monsterjäger und die Theorien, dass es sich um einen Riesenkraken, Plesiosaurier oder gar ein UFO handeln könne. Es wird viel über dieses 120 Meter lange Objekt spekuliert, und gerade weil die Antarktis nicht so einfach besuchbar ist, ranken allerlei Theorien um dieses Gebilde. Doch was ist es nun?

Spannendes Video, langweilige Auflösung

Wie immer bei dieser Art von Creepy Geschichten ist am Ende die Auflösung eher banal: es handelt sich um einen Felsen, der aus dem Wasser ragt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Er ist Teil eines Vulkanes,der unter Wasser liegt. Der Fels hat eine Höhe von 30 Metern und man muss ihn sich wie die Lange Anna auf Helgoland vorstellen [2].

image

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady

TEILEN