Häufigstes Symptom bei COVID-19: Woran erkenne ich Fieber?

Häufigstes Symptom bei COVID-19: Woran erkenne ich Fieber?

Von | 3. April 2020, 12:37

Die Corona-Krise stellt unseren Alltag auf den Kopf und Viele fragen sich aktuell: Könnte ich mit COVID-19 infiziert sein bei Fieber?

Leider sind die Symptome der Infektion recht unspezifisch und lassen sich ohne einen Test nur schwer von Grippe oder Erkältung unterscheiden. Das unabhängige Verbraucherportal vergleich.org erklärt dir, woran du Fieber erkennst, welche Messarten dir zur Verfügung stehen und was du im Falle von Fieber tun kannst:

Neben Husten ist Fieber das häufigste Symptom bei einer Ansteckung mit dem Corona-Virus. So unterscheidest du deine Körpertemperatur:

  • Normale Körpertemperatur: Die Durchschnittstemperatur des Körpers liegt bei Erwachsenen, Kindern und Babys bei 36,5 – 37,5°C.
  • Erhöhte Temperatur: Ab 37,5°C haben Erwachsene, Kinder und Babys eine erhöhte Temperatur.
  • Fieber: Ein echtes Fieber beginnt bei einer Körpertemperatur von über 38°C bei Erwachsenen und über 38,5°C bei Kindern und Babys.
  • Hohes Fieber: Als hohes Fieber gilt bei Erwachsenen eine Temperatur von 39 – 40°C, bei Kindern eine Temperatur von 39 – 41,5°C.
  • Extrem hohes Fieber: Von einer “Hyperpyrexie”, also extrem hohen Fieber, spricht man ab 40°C bei Erwachsenen. Ab 42,5°C kann es für Erwachsene, ab 41,5°C für Kinder und Babys tödlich sein.

Fieber als Abwehrreaktion des Körpers

Warum bekommen wir bei Infekten eigentlich Fieber? Grundsätzlich handelt es sich bei der Erhöhung der Körpertemperatur um einen sinnvollen Mechanismus des Körpers, um mit Krankheitserregern fertig zu werden. Bei einer höheren Körpertemperatur laufen die Abwehrprozesse des Körpers schneller ab. Der Körper kann so besonders effizient gegen die Infektion kämpfen und bildet vermehrt Abwehrstoffe.

Hilfreiches Hausmittel: Wadenwickel

Gut zum Senken von moderatem Fieber geeignet ist dieses alte Hausmittel. Für fiebersenkende Wickel müssen die Tücher kälter als die Körpertemperatur sein. Die Wickel an den Waden anlegen und wieder abnehmen, sobald sie die Körpertemperatur angenommen haben (meist nach ca. 10 Minuten). Bei Kindern sollte man Wickel frühestens ab 18 bis 24 Monaten und nur nach Rücksprache mit dem Arzt verwenden.

- Werbung -

Wie richtig messen? Übersicht über die verschiedenen Fieber-Messarten:

Rektale Messung

  • genaueste Form des Messens
  • um die Messung angenehmer zu gestalten, Thermometerspitze mit Vaseline o.Ä. einfetten

Fiebermessung im Mund

  • bis zu 30 Minuten vorher nichts Warmes oder Kaltes essen oder trinken
  • Thermometerspitze unter die Zunge legen
  • während der Messung Lippen geschlossen halten
  • daher bei Schnupfen oder Problemen mit der Nasenatmung nicht geeignet

Messen unter der Achsel

  • weit verbreitet und bequem, aber:
  • ungenaueste Methode, Abweichungen bis zu 2 Grad möglich
  • außerdem längste Methode (5 Minuten)

Ohrthermometer

  • angenehm, gerade für Kinder
  • weniger genau als rektale Messung
  • nicht geeignet bei Neugeborenen und bei Mittelohrentzündung

Stirnthermometer

  • praktisch, aber auch recht ungenau
  • Vorteil: Messung bei Kindern im Schlaf möglich

Passend zum Thema: Coronavirus: alle Behauptungen und Faktenchecks im Überblick

Quelle: Vergleich.org
Weitere Quellen: Internisten im Netz
Artikelbild: Vergleich.org
- Werbung -
- Werbung -