Artikelbild: Shutterstock / Von science photo

Coronavirus im Trinkwasser? Der Faktencheck!

Von | 26. März 2020, 13:18

Coronavirus und Angst: Viele Menschen fragen sich nach den Übertragungswegen und auch, ob man sich über das Trinkwasser infizieren kann.

Ist unser Wasser gefährdet, bzw. können wir uns über das Trinkwasser gefährden? Derzeit befürchten viele Menschen eine Infektion über das Trinkwasser.

Doch die Angst vor einer Infektion über das Trinkwasser kann im Grunde ausgeschlossen werden. Sowohl das Umweltbundesamt, als auch die Weltgesundheitsorganisation schließen diesen Übertragungsweg aus.

- Werbung -

Für Deutschland informiert das Umweltbundesamt in einem Webartikel auf der eigenen Webseite (hier):

Trinkwasser gehört in Deutschland zu den am besten überwachten Lebensmitteln. Leitungswasser ist sehr gut gegen alle Viren, einschließlich des neuartigen Coronavirus, geschützt und kann bedenkenlos getrunken werden. Die Trinkwasseraufbereiter sorgen in einem mehrstufigen Verfahren dafür, dass möglichst alle Krankheitserreger und Schadstoffe aus dem Wasser entfernt werden.

Ferner gibt das Umweltbundesamt an, dass das Trinkwasser, welches unter Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik gewonnen werde, sehr gut gegen alle Viren geschützt ist. Das Coronavirus sei davon eingeschlossen und eine Übertragung des Virus über die öffentliche Trinkwasserversorgung ist nach derzeitigem Kenntnisstand höchst unwahrscheinlich sei.

- Werbung -
 

WHO über das Trinkwasser

Auch die Weltgesundheitsorganisation hat sich dazu geäußert. In einem längeren Bericht heißt es, dass die Chance, dass das Virus im Trinkwasser überleben kann, eher gering sei, bisher wurde auch noch nie das Coronavirus in Trinkwasser entdeckt.

Es handle sich um ein umhülltes Virus mit einer zerbrechlichen äußeren Membran, welche anfälliger für Oxidationsmittel (wie zum Beispiel Chlor) ist. Es gilt daher weiterhin:

Eine Übertragung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 erfolgt nach derzeitigem Wissensstand vor allem über den direkten Kontakt zwischen Personen oder kontaminierte Flächen.

Der gesamte Bericht mit dem Titel „Water, sanitation, hygiene, and waste management for the COVID-19 virus“ vom 19. März 2020 findet sich hier.

Hinweis!

Wir weisen an dieser Stelle auch auf unsere Kategorie: CORONAVIRUS 2019 nCoV (hier) hin, in der wir alle relevanten Faktenchecks zum Thema Coronavirus auflisten.

Artikelbild Trinkwasser: Artikelbild: Shutterstock / Von science photo

Coronavirus SARS-CoV-2: Wir brauchen deine Unterstützung


Der Coronavirus SARS-CoV-2 stellt uns als Gesellschaft und als Mimikama vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile fast 20 Stunden pro Tag. Gegenüber anderen Medien, haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern.
Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -