Coronavirus: Sehen Thermokameras, wenn du furzt?

Coronavirus: Sehen Thermokameras, wenn du furzt? (Faktencheck)

Von | 5. Februar 2020, 11:13

Thermokameras an Flughäfen und Bahnhöfen, die potentielle Infizierte erkennen sollen, sehen angeblich mehr, als man möchte.

Das Wichtigste zu den Thermokameras gegen den neuen Coronavirus in Kürze:

  1. Thermokameras auf Flughäfen und Bahnhöfen sollen Fürze sichtbar machen
  2. Diese Kameras sollen der frühzeitigen Erkennung von potentiellen mit 2019-nCoV Infizierten dienen
  3. Das Video ist jedoch von 2016 und wurde von den Erstellern digital bearbeitet

Der Account der „Global Times“, einer chinesischen Nachrichtenseite auf Englisch, twitterte diesen Hinweis:

„Kann man nicht anders als furzen? Nun, besser zurückhalten, denn die kürzlich in Flughäfen und Bahnhöfen installierten Infrarot-Temperatursensoren zur Überwachung der Temperaturen der Passagiere inmitten des #Coronavirus-Ausbruchs kann sie sehen.“

Dazu ein 16 Sekunden langes Video mit der sinngemäßen Beschreibung: „Man kann die Fürze sehen! Die Infrarot Detektoren an den Bahnhöfen sind erstaunlich“.

- Werbung -
Aktuelles Top-Thema:

Woher stammt das Video?

Man muss nun leider sagen, dass mit diesem Tweet das ohnehin schon angeknackste Vertrauen in die chinesische Presse einen weiteren Dämpfer bekommt, denn das Video ist alles andere als aktuell.

Bereits im Januar 2016 postete der Account „Banana Factory“ dieses knapp zwei Minuten lange Video auf Youtube, die Szenen im Tweet entstammen daraus:

Von dem Account gibt es nur sechs Videos auf Youtube, alles Aufnahmen mit Thermokameras… und einem kleinen Zusatz!

Ein Blick in die Beschreibung hilft!

„Banana Factory“ möchte niemanden in die Irre führen, sondern hat sowohl in der Accountbeschreibung, als auch unter dem obigen Video etwas deutlich gemacht:

Die Videobeschreibung klärt auf

Die Videobeschreibung klärt auf

Auf Deutsch:

„Dieses Video wurde mit einer FLIR-Thermokamera aufgenommen. Jedes Wärmebildmaterial ist authentisch, nur die Fürze wurden digital bearbeitet.

Kann man denn Fürze mit einer Thermokamera sehen?

Diese Frage beschäftigte auch die „Mythbusters“, welche sich bereits im Februar 2016, als das obige Video so richtig viral ging, diese Frage stellten. Dafür bauten sie sogar eine „Furzmaschine“, um sich nicht für die Dauer des Experimentes von Bohnen ernähren zu müssen.

In Episode 245, welche am 27. Februar 2016 ausgestrahlt wurde, dann das ernüchternde Ergebnis: Nein, man kann Fürze nicht mit einer Thermokamera sehen!

Dies ist rein logisch auch bereits nachvollziehbar: Thermokameras messen die Temperatur von festen Oberflächen. Würden sie auch die Temperatur der umgebenden Luft messen, könnte man an warmen und heißen Orten nichts mit einer solchen Wärmebildkamera anfangen, da das ganze Bild einfach nur bunt wäre.

- Werbung -

Fazit

Es ist unsicher, ob die Nachichtenseite damit einfach nur mal etwas Witziges tweeten wollte oder es ernst meinte, jedoch macht der Fake die chinesische Presse nicht wirklich glaubwürdiger: Nein, man kann Fürze nicht durch Thermokameras sehen, das Video ist von 2016 und wurde digital bearbeitet!

Artikelbild: Dario Sabljak / Shutterstock.com
Wir brauchen deine Unterstützung
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -