Coronavirus: Facebook und Instagram drosseln Bildqualität

Coronavirus: Facebook und Instagram drosseln Bildqualität

Von | 24. März 2020, 12:58

Entlastung des derzeit stark genutzten Internets durch Verringerung der Bildqualität

Coronavirus: Facebook und Instagram drosseln Bildqualität – Das Wichtigste zu Beginn:

Durch die Corona-Krise zeichnet sich eine verstärkte Nutzung des Internets an. Für Arbeit, Unterricht, aber auch „Freizeitgestaltung“ ist das Internet unabkömmlich. Um es weiterhin optimal nutzen zu können, entlasten Netzwerkanbieter es duch Drosseln der Bildqualität.

Verstärkte Nutzung des Internets

Die Corona-Krise bringt mit sich, dass das Internet aktuell verstärkt genutzt wird. Ausgangssperren oder -einschränkungen, Menschen, die von zuhause aus arbeiten, Schüler, die online unterrichtet werden. Auch Film- und Videospiel-Angebote erfreuen sich stärkerer Nutzung. All dies führt zu einer starken Nutzung und Belastung bestehender Internet-Ressourcen.

Thierry Breton, EU-Industriekommissar, hatte sich mit einer Bitte an Internet-Anbieter gerichtet, auf die aktuelle Situation zu reagieren und das Internet zu entlasten.

- Werbung -

Verringerung der Bildqualität

Nun senken die Netzwerkanbieter Facebook und Instagram in Europa die Bildqualität von Videos, wie ein Sprecher mitteilte.

YouTube und Netflix haben ihrerseits auch bereits ähnliche Maßnahmen angekündigt.

Das Internet soll dadurch entlastet werden, sodass dieses derzeit sehr wichtige Instrument für Arbeit und soziale Kontakte optimal genutzt werden kann.

Quelle: Der Standard
Artikelbild: Mimikama

Coronavirus SARS-CoV-2: Wir brauchen deine Unterstützung


Der Coronavirus SARS-CoV-2 stellt uns als Gesellschaft und als Mimikama vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile fast 20 Stunden pro Tag. Gegenüber anderen Medien, haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern.
Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -