Coronavirus: Alle Behauptungen und Faktenchecks im Überblick

Coronavirus: Alle Behauptungen und Faktenchecks im Überblick

Von | 2. April 2020, 13:40

Mittlerweile haben sich viele Mythen und Behauptungen rund um SARS-CoV-2 gesammelt.

Um einen besseren Überblick zu bekommen, möchten wir hier einmal aufzeigen, zu welchen Behauptungen über das neue Coronavirus wir bereits Artikel verfasst haben. Dies kann euch bei Diskussionen mit Freunden und Bekannten helfen, die diverse falsche Behauptungen in sozialen Medien lesen und weiter verbreiten.

Im Folgenden stehen als Überschriften die Behauptungen, darunter eine kurze Ausführung, gefolgt von Links zu unseren Artikeln.

Das Patent auf den Coronavirus

Auf Google Patent finden sich mehrere Patente auf einen Coronavirus. Jedoch gibt es nicht DAS Coronavirus, es handelt sich um eine ganze Virenfamilie. Die Patente beziehen sich auf abgeschwächte Formen der Viren, die für Impfungen verwendet werden können.

Das Virus stammt aus einem Labor

Auch wenn das neue Virus dem SARS-Virus ähnelt, wurde festgestellt, dass es nicht aus SARS (in einem Labor) entstanden sein kann; stattdessen aus einem weniger bekannten Virus mutierte, was für ein künstlich geschaffenes Virus höchst ineffektiv und kompliziert wäre, in der Natur allerdings recht verbreitet und natürlich.

Bill Gates steckt hinter dem Virus

Eine Verschwörungstheorie besagt, Bill Gates stecke hinter SARS-CoV-2, seine Stiftung habe die Entwicklung des Virus finanziert. Das Patent bezieht sich jedoch auf einen Coronavirus (zwecks Entwicklung von Impfungen), nicht auf SARS-CoV-2.

Das Virus sei durch Fledermaussuppe verbreitet worden

Fledermäuse wurden auch auf dem Markt in Wuhan gehandelt, sind jedoch kein alltägliches Essen in China, das dazu verbreitete Video ist von 2016 und entstand nicht einmal in China. Mittlerweile steht fest, dass das ursprüngliche Virus zwar wahrscheinlich von Fledermäusen stammt, aber über einen Zwischenwirt zum Menschen übersprang.

- Werbung -

Die Simpsons und das Coronavirus

Eine Folge der Simpsons soll SARS-CoV-2 vorhergesagt haben. Es handelt sich aber um Szenen aus zwei Folgen, zudem gibt es signifikante Unterschiede zwischen der Folge und den aktuellen Ereignissen. Im Endeffekt trifft keine der Szenen auf SARS-CoV-2 zu.

Kokain tötet das Coronavirus

Das Bild einer angeblichen Nachrichtenmeldung wurde mit einem Generator erstellt, der sich „The Breaking News Generator“ nennt. Die Nachricht ist also ein reiner Fake.

Desinfektionsmittel trinken bekämpfe das Virus

Diese Behauptung ist nicht nur falsch, sondern sehr gefährlich! Auf vielen Desinfektionsmitteln steht, sie helfen gegen „Human Coronavirus“. Coronaviren sind jedoch eine ganzen Virenfamilie, nicht nur der SARS-CoV-2. Die Mittel sind nur zum Reinigen von Oberflächen, keinesfalls zum Konsumieren!

Der neue Mobilfunkstandard 5G und das Virus

In manchen Artikeln wird behauptet, dass es einen Zusammenhang zwischen „5G-Strahlung“ und SARS-CoV-2 gäbe. Wahlweise wird das Virus durch 5G aktiviert oder das Virus gäbe es gar nicht, es handele sich „nur“ um eine 5G-Strahlenkrankheit. Sämtliche Behauptungen diesbezüglich konnten als unwahr deklariert werden.

Das Virus ist schon lange bekannt, Hinweise auf Hygienesprays beweise das

Etiketten auf älteren Hygienesprays weisen diese als wirkungsvoll gegen „Coronavirus“ aus. Es wird behauptet, dass „das“ Coronavirus somit bereits seit mdst. 2016 oder sogar seit 2009 bekannt sei, es sich also nur um einen Hype handele. „Coronavirus“ ist aber der Name einer ganzen Virenfamilie.

Kiffen hilft gegen das Virus

Angeblich soll der Konsum von Marihuana wirksam gegen SARS-CoV-2 bzw. COVID-19 sein. Das Bild ist allerdings ein Fake; eine Meme-Seite die einzige Quelle, zudem lassen sich solche News einfach selbst gestalten.

Zwei Autoren, Dean R. Koontz und Sylvia Brown „prophezeiten“ das Coronavirus

Der Roman von Koontz handelt nur hintergründig von einem gefährlichen Virus, welches erst spät im Buch erwähnt wird. Es hieß in der Originalfassung noch Gorki-400 und hatte ganz andere Eigenschaften als SARS-CoV-2. Sylvia Browne war Hellseherin, sie beschrieb wage eine Pandemie „um 2020“, Beschreibung und andere Vorhersagen aus dem Buch sind jedoch ungenau oder nicht zutreffend.

Das Coronavirus gefährdet Hund und Katze

Es gibt aktuell keinen Beweis dafür, dass sich der SARS-CoV-2 Virus, welcher die Lunge des Menschen befällt, von Haustieren auf dessen Besitzer überträgt. Natürlich gefährden Coronaviren auch Hunde und Katzen, doch dabei handelt es sich um ganz andere Varianten als den SARS-CoV-2 und verläuft bis auf die FIP-Variante in den meisten Fällen mild.

- Werbung -
 

Zwiebeln töten das Coronavirus ab

Angeblich „saugen“ aufgeschnittene Zwiebeln Viren und Bakterien aus dem Körper und der Luft. Dabei handelt es sich jedoch um einen alten Gesundheitsmythos, Zwiebeln haben keine „Schwammfähigkeit“ gegen Keime.

Kettenbriefe mit Ratschlägen

Diverse Variationen eines Kettenbriefes mit angebliche wirkungsvollen Ratschlägen gegen SARS-CoV-2 kursieren in sozialen Medien, die angeblich von einem Arzt oder anderen Personen in Wuhan stammen sollen. Jene Tipps sind aber falsch oder irreführend.

Sprachmitteilungen über Behauptungen

Es sind eine Menge unterschiedliche Audiodateien über SARS-CoV-2 unterwegs. Diese geben sich als geheime oder geleakte Informationen, sind jedoch gefährliches Halb- oder Unwissen. Bitte ausschließlich Informationen aus seriösen Quellen nutzen!

Die Bundesregierung wusste schon 2012/2013 von dem neuen Virus

Bei dem hypothetischen Szenario handelt es sich um ein Strategiepapier mit einem angenommenen Virusausbruch. Jenes Virus basiert auf SARS, die Eigenschaften unterschieden sich in vielen Punkten von SARS-CoV-2. Im Endeffekt geht die Behauptung von einer Verschwörungstheorie sämtlicher Länder und Regierungen aus.

Schwimmen in Chlorwasser hilft gegen das Virus

Ein Spezialist für Infektionskrankheiten rät, Chlorwasser in Schwimmbecken hilft SARS-CoV-2 abzutöten. Ja, Substanzen wie Chlor können tatsächlich dabei helfen, SARS-CoV-2 unschädlich zu machen, solange er sich noch nicht im Körper befindet.

Nahrungsergänzungsmittel helfen gegen das Virus

Es gibt keine Nahrungsergänzungsmittel, die eine Infektion mit SARS-CoV-2 verhindern können. Sie dienen generell nicht zur Behandlung von Erkrankungen, auch wenn die Werbung dafür eventuell etwas anderes verspricht.

Die Ansichten des Dr. Wolfgang Wodarg

Die Behauptung, dass die jetzigen Quarantäne Maßnahmen unsinnig und übertrieben sind, lassen sich nicht bestätigen. Sämtliche bisherigen Statistiken, Auswertungen und Aussagen von anderen Fachleuten zeigen recht deutlich, dass es im Gegenteil gefährlich ist, SARS-CoV-2 zu unterschätzen.

Dr.med Claus Köhnlein erklärt den „Corona Wahnsinn“

In dem Interview mit dem russisch-populistischen Sender „RT Deutsch“ äußert Dr. Köhnlein Behauptungen und Vermutungen, die schon zum damaligen Zeitpunkt, aber auch heute, nicht haltbar sind.

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi über das Virus

Das Video steht im Gegensatz zum wissenschaftlichen Konsens von zahlreichen Fachleuten, Professoren und Kollegen und wurde als größtenteils unseriös, unwissenschaftlich und unrichtig bezeichnet.

Vitamin C hilft gegen das Virus

Diesbezügliche Untersuchungen sind noch gar nicht abgeschlossen, die bisherigen Ergebnisse sind negativ. Im Endeffekt sollen mit der Behauptung nur sehr teure Vitamin-Präparate verkauft werden.

Nostradamus sagte das Virus voraus

Der Text auf den Sharepics ist reine Erfindung, in Nostradamus‘ Werken finden sich diese Zeilen nicht einmal ansatzweise.

Artikelbild: Lightspring / Shutterstock

Hier geht es zu einer Übersicht sämtlicher Artikel von uns zu dem neuen Coronavirus

- Werbung -
- Werbung -