Coach Cecil im Visier von Faktenprüfern

Coach Cecil: YouTuber im Visier der Faktenchecker

Von | 20. Mai 2020, 18:34

In den letzten beiden Monaten ist der YouTube-Kanal von Coach Cecil recht bekannt geworden, häufig jedoch mit recht eigenwilligen Interpretationen und Behauptungen.

Wer ist eigentlich Coach Cecil? Hinter dem Namen steckt ein ehemaliger Profi-Basketballspieler mit dem Namen Cecil Chukudi Uzowulu Egwuatu. Auf YouTube betreibt er einen Kanal unter dem Namen Coach Cecil.

Cecil hat keine medizinische Ausbildung, ist jedoch in den letzten Wochen verstärkt mit Behauptungen über das Coronavirus auf seinem Kanal aufgefallen.

Das ZDF hat in einer Recherche über Coach Cecil festgehalten, dass er speziell über seine Videos Vitaminpräparate verkaufen möchte, die er als Vorsorge gegen das Coronavirus anpreist. Das ZDF schreibt:

- Werbung -

Egwuatu empfiehlt verschiedene frei erhältliche Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate. Die Verbraucherzentrale weist mit Blick auf das neuartige Coronavirus explizit darauf hin, dass es keine Studien gebe, die eine „Wirksamkeit von bestimmten Pflanzen, Vitaminen, oder Mineralstoffen gegen es beweisen“. Nahrungsergänzungsmittel seien Lebensmittel und „nicht zur Prävention, Linderung oder Therapie von Erkrankungen gedacht“.

Das ZDF geht in der Recherche sogar so weit, dass sie das Verbreiten von Mythen in seinen Videos in Kombination mit dem Bewerben von (nach eigenen Aussagen hilfreichen) Nahrungsergänzungsmitteln als ein Geschäftsmodell von Coach Cecil einstufen.

Hier die komplette Recherche des ZDF unter dem Titel „YouTuber & Fitnesscoach – Wie mit Corona-Mythen Geld verdient wird„.

Correctiv prüft Coach Cecil Video

Die Faktenprüfer des Correctivs haben am 19. Mai ebenfalls einen recht ausführlichen Faktencheck zu einem YouTube-Video von Coach Cecil veröffentlicht.

- Werbung -
 

Im Zentrum dieses Faktenchecks steht das am 1. Mai 2020 von Coach Cecil veröffentlichte Video mit dem Titel „Aufgeflogen: Die wahren Mächte Volksverrat“. Das Correctiv hat 7 Behauptungen aus dem Video geprüft:

  • Bill Gates ist der Hauptsponsor der WHO
  • Der italienische Abgeordnete Vittorio Sgarbi habe mit den Gesundheitsbehörden gesprochen und herausgefunden, dass 96 Prozent der Patienten nicht an Corona gestorben seien
  • Rechtsmediziner Püschel hat „bis zum heutigen Tag“ nicht einen Corona-Fall obduziert, der an und nicht mit Corona gestorben ist
  • In den Statistiken des RKI werden die Genesenen nicht abgezogen
  • Das RKI hat Apotheken verboten, Antikörpertests zu verkaufen und mit 30.000 Euro Strafe gedroht
  • Die PCR-Tests sind „sehr, sehr unzuverlässig“, weil oft falsch-positiv
  • RKI-Präsident Lothar Wieler ist Mitarbeiter der WHO

Das Correctiv kommt dabei zu dem Schluss, dass die Behauptungen größtenteils falsch oder gar unbelegt sind. Wie das Correctiv die einzelnen Behauptungen bewertet, kann man in dem Artikel „YouTube Video von „Coach Cecil“: Falsche Aussagen über das RKI, die Corona-Sterblichkeit und Bill Gates“ (hier).

Recherche der MoPo

Die Hamburger Morgenpost spricht in einem Artikel über Coach Cecil von Verschwörungstheorien, die in seinen Videos verbreitet werden (hier). Die MoPo sieht Missinterpretationen in seinen Aussagen, unauffällige Meinungsmache und Falschaussagen.

Die Hamburger Morgenpost kommt entsprechend in einem abschließenden Satz zu dem Fazit, dass „durch Missinterpretationen und Hetze dürfte zurzeit niemandem geholfen sein“ dürfte.

 

 

- Werbung -
- Werbung -