Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Wir haben es ja gestern schon geschrieben: Clickbaiting betreiben am Ende irgendwie alle.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Die einen betreiben es extremer, die anderen mit mehr Maß. Nicht zuletzt die Facebookseite der TV Movie zeigte, dass man mit Clickbaiting auch die Grenzen des guten Geschmacks zu unterschreiten vermag.

image
(Screenshot: Facebook, öffentlicher Status)

Die Frage ist, wie sich die Unterhaltungsseite einer TV-Programmzeitschrift selbst einschätzt, um Clickbaiting auf diesem Niveau zu betreiben. Aber wo sieht sich die „Zeit online“, die nun selbst auch ein zweifelhaftes Clickbate-Statement veröffentlicht hat?

Fehler, Gruppe existiert nicht! Überprüfen Sie Ihre Syntax! (ID: 1)

Clickbait auf “hohem Niveau”?

Da stellt sich nun echt die Frage, warum ausgerechnet diese Frage als Lockvogel für Quiz ziehen soll. Zugegeben, dass Quiz dahinter hat tatsächlich einen gewissen Unterhaltungswert und die Fragen sind knackig, jedoch ausgerechnet diese Frage, welche mit den polarisierten Gemütern in Deutschland spielt, muss als Köder herhalten.

Der Staatsschutz ermittelt: Wessen Privathaus wurde am Wochenende angegriffen? Das von Anja Reschke, das von Til Schweiger, oder das von Sigmar Gabriel?

Hier geht’s zu unserem Wissenstest:  […]

Liebe Zeit, ist ein Angriff, welcher von vielen Menschen als Terror von Rechts angesehen wird, wirklich der richtige Aufhänger für ein Quiz?

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady