„Facharbeiter in der Kindererziehung“ so steht es unter dem Video, aber was wird am Ende dabei herauskommen? „Facharbeiter für Kindererziehung“ so wird das Video bei den Patrioten Deutschland vorgestellt.

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Zu sehen ist ein Erwachsener, der plötzlich aufspringt und einem am Boden liegenden Kind mit Kraft in den Rücken tritt. Etwas später sieht man das Video in längerer Fassung, das Kind rennt um das Karussell, rempelt dabei ein anders Kind um und fällt selber hin, daraufhin springt der Erwachsene auf und tritt zu.


SPONSORED AD


Die Kommentare unter dem Video auf der Patrioten Seite sind,  zumindest in Teilen verständlicher Weise, nicht freundlich, um es vorsichtig auszudrücken.

Doch stimmt es überhaupt, was der Untertitel „Facharbeiter in der Kindererziehung“ implizieren will?

Drei Fragen – Drei Antworten

Woher stammt das Video, ist es ein Erzieher, ist es ein Kindergarten? Die Fragen lassen sich ebenso schnell wie einfach beantworten:

Die Aufnahme ist vom 27. Februar 2016, gegen 20:20 Uhr, aufgenommen von einer Überwachungskamera in der Lower East French Mall in Dongying City, China. Es ist also eher eine Spielecke/ein Spielplatz als ein Kindergarten. Moment in einer Mall? Dann könnte es ja vielleicht sogar Berichte dazu geben und wir wurden fündig [1]:

„Father viciously kicks boy in the spine after the kid bumped into his daughter on the playground„
„Vater tritt Kind brutal in den Rücken, nachdem dieses seine Tochter umgerempelt hat“

Es war die Nachtigall und nicht die Lärche, in unserem Fall also der Vater und kein Erzieher, lediglich ein Erziehungsberechtigter – was aber bitte nicht verwechselt werden sollte. Zeitungsberichten zufolge [2] sollen die Eltern, des getretenen Kindes, den Mann zur Rede gestellt haben, der daraufhin den Tritt geleugnet habe.

Am 29. Februar 2016 gab die Polizei bekannt, dass der Mann festgenommen und vor Gericht gestellt wurde. Zu dem Zeitpunkt saß er in Verwaltungshaft, da die Polizei noch auf Zeugenaussagen und das Gutachten über die medizinische Untersuchung des Kindes wartete, um anschließend den Fall weiter zu bearbeiten. [3]

Kein Facharbeiter

Als ob die Wirklichkeit nicht schon arg genug wäre, wird gleich noch einer draufgesetzt. Warum wurde es mit dem Text geteilt? Keine Ahnung, reine Stimmungsmache? Clickbaiting? Geltungssucht? Man weiß es nicht und vielleicht wollen wir es auch gar nicht wissen, wir legen einfach nur den tatsächlichen Fall dar, alles weitere überlassen wir Euch, unseren Lesern, ihr seid sensibilisiert genug, um Eure eigenen Schlüsse zu ziehen.

Quellen:

Danke Janine und Ralf für die Unterstützung

-Mimikama unterstützen-