Clickbait-Beiträge auf Facebook: Clint Eastwood ist NICHT tot!

Von | 9. September 2019, 13:01

Auf Facebook verbreiten sich derzeit Beiträge, in denen behauptet wird, dass Clint Eastwood verstorben sei.

Allen Beiträgen gemein ist, dass sie den Hashtag #wewillsurelymissyou haben.

Screenshot: mimikama.at

Klickt man in diesen Beiträgen nun auf den Link, um den entsprechenden Artikel zu lesen, kann man dort ein paar kurze Worte zum Leben und Schaffen Clint Eastwoods sehen, dazu noch ein Video, welches augenscheinlich nur von CNN gepostet wurde.

- Werbung -

Doch nach wenigen Sekunden sieht man das hier:

Screenshot: mimikama.at

Das Video zeigt eine Warnung, wie man sie schon ähnlich von Facebook kennt, jedoch einen kleinen Unterschied aufweist:
Bei einem Klick auf „Uncover Now“ muss man den Beitrag auf Facebook erst teilen, bevor man das Video angeblich zu sehen bekomme!

Teilt man den Beitrag nun, welcher dann wie oben mit dem Hashtag aussieht, geschieht….. nichts!
Man bekommt trotzdem kein Video zu sehen, stattdessen hat man die Seite und die Lüge, dass Clint Eastwood verstorben sei, weiter verbreitet.
Der Sinn dahinter ist noch unklar, jedoch könnte es mit der Generierung von Werbeeinnahmen zusammenhängen.

Das Video findet sich übrigens (noch!) auf Youtube, da es von dort eingebettet wurde. Es enthält auch nichts Anstößiges, sondern ist tatsächlich nur 15 Sekunden lang.

- Werbung -

Zusammenfassung

Nein, Clint Eastwood ist nicht gestorben. Es handelt sich um eine Clickbait-Seite, die vorgibt, ein nicht jugendfreies Video über Clint Eastwood zu zeigen. Beim Anklicken wird man dazu aufgefordert, die Seite auf Facebook zu teilen, ein Video gibt es aber trotzdem nicht zu sehen.

- Wir brauchen deine Unterstützung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben
. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal und Steady
- Werbung -
- Werbung -