Chinesische Delikatesse: Babymäuse?

Chinesische Delikatesse: Babymäuse?

Von | 1. August 2018, 12:11

Aktuell wird ein knapp drei Jahre altes Video einer News-Seite aus der Schweiz geteilt, in dem vermutet wird, dass lebendige Mäusebabys eine Delikatesse in China seien.

Screenshot Blick.ch

Screenshot Blick.ch

Das knapp eine Minute lange Video auf der Seite zeigt, wie noch nackte und blinde Mäusebabys in Sauce gedippt und von einem Mann in den Mund genommen werden. Zumindest in der kurzen Beschreibung des Videos findet sich ein wichtiger Punkt, der im Video nicht erwähnt wird: „Eine Delikatesse, die selbst den meisten Chinesen fremd ist.

Auf Spurensuche

Auf Youtube findet man ein Video vom 19. August 2015, welches in seiner Gesamtheit und ungeschnitten zeigt, wie eine Maus in den Mund geführt wird und ein Kauvorgang beginnt. Dieses Video spricht von einem “Chinese Guy”, also einem Chinesen. Wenn man das Video anschaut, erkennt man an seinem Gesicht, dass es wohl doch nicht ganz so normal ist, eine komplette und lebendige Maus zu essen. Aber das ist jetzt spekulativ und lediglich eine vorsichtige Analyse seiner Mimik. Ebenso endet dieses Video nach 14 Sekunden, ein sichtbarer Schluckvorgang ist nicht zu sehen. Damit wollen wir jedoch nicht ausschließen, dass dieser stattgefunden hat. Wir wissen es einfach nicht, weil man es nicht sehen kann.

Screenshot Youtube

Screenshot Youtube

Gleiches Ergebnis

Ebenso sind auch die Kollegen bei Vice aktiv gewesen und haben auf Grundlage des Focus Artikels selbiges Video wie wir gefunden. Zumindest dieses eine. Dieses Video schlummerte 2015 knapp vier Monate lang mit lediglich zwei Views, vor sich hin, bevor es sich schlagartig verbreitete und Aufmerksamkeit bekam.

Screenshot Youtube

Screenshot Youtube

Einige bizarre Videos

Bei Youtube finden sich nun tatsächlich in der Vorschlagsleiste einige Videos, welche bizarre Namen tragen. Man kann zumindest davon ausgehen, dass diese Videos “echt” sind.

Screenshot Youtube

Screenshot Youtube

Ist das nun also wahr oder nicht?

Darüber wird schon sehr viel länger spekuliert, nämlich schon seit mindestens 2001. Damals machte sich ein chinesischer Reporter auf die Suche nach dem sogenannten „Drei Schreie Menü“, wie es auch genannt wird. Das Ergebnis ist ernüchternd: Zwar fand er einige Köche, die zumindest schon einmal davon gehört haben, auch bekam er präzise Ortsangaben, wo es das Gericht geben soll, jedoch fand er selbt es nirgends.

Der Status bleibt also auf unbewiesen.

In dem bisher einzigen Video, in dem man auch sieht, dass jemand eine Maus zumindest in den Mund nimmt, sieht man nicht, wie er sie auch kaut. Gerüchte um dieses Menü gibt es seit knapp 20 Jahren (jener Reporter hörte, dass das Gericht vor einigen Jahren in Guangdong serviert wurde), jedoch tauchten seitdem kein anderes Video, Fotos oder Beschreibungen auf, die stichhaltig die Existenz des Menüs beweisen.

 

- Werbung -
- Werbung -