Mit einem Ninja Schwert (70 cm Klingenlänge) betrat eine 12-Jährige Samstagabend (24. September) ein Schnellrestaurant am Dortmunder Hauptbahnhof – der Sicherheitsdienst des Geschäfts brachte sie kurzerhand, eine Tür weiter, zur Bundespolizei

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Gegen 20:00 Uhr betrat die Jugendliche aus Essen das Schnellrestaurant. Weil sie dabei ein fast ein Meter langes Ninja Schwert dabei hatte, brachte der Sicherheitsdienst des Restaurants sie zur Bundespolizei.

Dort stellte sich heraus, dass ein 22-jähriger Essener ihr die Waffe, als Teil ihrer Verkleidung für eine Manga Veranstaltung, überlassen hatte. Das Schwert wurde daraufhin sichergestellt.

image_
Quelle: presseportal.de

Gegen den 22-Jährigen aus Essen leitete die Bundespolizei ein Ordnungswidrigkeitenverfahren, wegen Überlassens einer Waffe an Minderjährige, ein.

Quelle: Polizei Sankt Augustin

-Mimikama unterstützen-