Faktencheck: Bungee Jumping an einem Freefall-Tower?

Von | 17. Juni 2019, 11:40

Freefall-Tower sind eher nur was für Menschen mit starkem Magen und ohne Höhenangst. Doch geht es noch extremer?

Vielleicht schon, denn nach diesem Video fragen sich vielleicht auch extreme Adrenalinjunkies, ob sie wirklich mit einer solchen Attraktion fahren wollen:

롯데월드 자이로드롭

리뉴얼된 자이로드롭 #실검뜸!!미친스케일,,, 이거 타라고 만든거냐..?@난 무서우니 너가 대신 타줘#출처_롯데월드

Gepostet von 송파구강동구 맛집 am Donnerstag, 13. Juni 2019

Persönliche Anmerkung:
Für mich sieht es aus wie kleine Spinnchen, die sich zum ersten Mal abseilen, rumschwingen und dabei „WHEEEEH“ jubeln.

Wo steht dieser Tower?

Dies lässt sich recht einfach an den Details im Video erkennen:
Auf dem Tower stehen die Worte „Gyro Drop“, im Hintergrund sieht man als großes Schild „Lotte World“.

Screenshot: mimikama.at

Das sind ja schon einmal zwei Anhaltspunkte, nach denen man sehr einfach googlen kann.
Und tatsächlich findet sich ein Freefall-Tower namens „Gyro Drop“ im südkoreanischen Vergnügungspark „Lotte World“.

„Nur“ ein normaler Freefall-Tower… fast!

Auf Youtube finden sich zahlreiche Videos von dem Tower, so extrem wie in dem obigen Video ist er nun aber doch nicht:

Allerdings gibt es doch eine Besonderheit:
Da Freefall-Tower ja schon fast zu normal für echte Adrenalin-Junkies ist, trägt man beim „Gyro Drop“ nun eine VR-Brille, um das Erlebnis noch ein wenig extremer zu gestalten.

Screenshot: mimikama.at, Bildquelle: Lotte World Adventure

Fazit

Bei dem Video handelt es sich um ein recht gut manipuliertes Video einer echten Freefall-Tower Attraktion in Südkorea. Erst bei genauerem Hinsehen erkennt man, dass die Physik, beispielsweise die Fallgeschwindigkeit der Menschen, nicht so ganz stimmen kann.

Der echte Tower ist allerdings mit seiner Höhe von 70 Metern und einer Fallgeschwindigkeit von 100 km/h, dazu noch mit VR-Brille, sicherlich aufregend genug!

- Wir brauchen deine Unterstützung -

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal und Steady

- Werbung -
- Werbung -