-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

In der Kantstraße in Höhe Biermannplatz wurde eine 75kg schwere Fliegerbombe gefunden und abtransportiert – Evakuierung lief geordnet ab

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

Wie auf der offiziellen Facebook-Seite des Fachdienst des Brand- und Katastrophenschutz – Feuerwehr Gera berichtet, wurde gestern in Gera-Untermhaus eine scharfe Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit einem Gewicht von 75kg gefunden.

Polizei, Feuerwehr und Kampfmittelräumdienst evakuierten in einem Radius von 300m, ausgehend von der Kantstraße in Höhe des Biermannplatzes.

Dabei wurden ca. 100 Hortkinder nach Bieblach umgesiedelt und Shuttlebusse organisiert, die die Evakuierten zum Kultur- und Kongresszentrum brachten, welches als Notunterkunft vorbereitet war.


Quelle: Facebook Fachdienst Brand- und Katastrophenschutz – Feuerwehr Gera

Es waren etwa 160 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW, etc. … im Einsatz und sorgten für einen geordneten Ablauf.

Nachdem die Evakuierung abgeschlossen war, wurde die Bombe abtransportiert, da man sie vor Ort nicht entschärfen konnte. Sie wird in ein extra dafür vorgesehenes Gebiet, außerhalb der Stadt gebracht und kontrolliert gesprengt.

Wir danken allen Einsatzkräften, die großartige Arbeit geleistet und diese Gefahr vorbildlich gebannt haben!

Quelle: Facebook Fachdienst Brand- und Katastrophenschutz – Feuerwehr Gera