-Mimikama unterstützen -

Gemeinsam gegen Fakes, Fake-News und anderen Unwahrheiten im Internet. Bitte hilf mit!

Viele Menschen sind im Moment sehr sensibel, wenn es um das Thema Terror geht. Diese Terror-Angst möchte  nun irgendein Idiot noch weiter schüren und verbreiten bewusst über den Messenger-Dienst WhatsApp sowie per E-Mail eine Falschmeldung!

-Produktempfehlung: Kaspersky lab-

In einer Nachricht ist von einem Bombenfund auf dem Marienplatz in München die Rede. Diese sei zwischen Buden, die sich am Christkindlmarkt befinden, gefunden worden sein.

ENTWARNUNG! Die Polizei bestätigte bereits der Abendzeitung München, dass der Bereich geprüft wurde und das keine Bombe oder andere verdächtige Gegenstände gefunden worden sein.

Die Polizei sucht nun nach dem Urheber der Falschmeldung und hat bereits auf Ihrer Facebookseite folgende Information hinterlassen!

image

Polizei München

Hinweis auf Falschmeldung!

Gegenwärtig kursieren per WhatsApp und E-Mail Nachrichten über eine Bombendrohung in der Münchner Innenstadt. Diese sind uns bekannt und eindeutig FALSCH. Die Ermittlungen zum Urheber laufen. Bitte die Falschmeldung NICHT weiterleiten! Unsere Mitteilung darf natürlich gerne geteilt werden.

Es handelt sich bei den Meldungen um sogenannte „Hoaxes“, also gezielt verbreitete Falschmeldungen die einen größeren Personenkreis verunsichern sollen.


SPONSORED AD

Facebook/Öffentlicher Statusbeitrag/24.11.2015/15:53 Uhr

Unsere Meinung zu solchen Idiotischen Falschmeldungen!

User, die bewusst  Falschmeldungen verbreiten, gehören endlich zur Verantwortung gezogen. Aber auch jene, die Blindlings alles teilen, ohne selbst vorab zu recherchieren ob gewissen Informationen überhaupt stimmen!

Quelle: Facebook, Abendzeitung München